19.10.2010

www.plasticker.de

Gabler: Thermoform-Kippmaschinen mit hohem Ausstoß

Erstmals zur K präsentieren will das Unternehmen Gabler den platzsparenden Thermoformer M60. Mit seiner Formfläche von 500 x 320 mm soll er die Kippmaschinenreihe M-Line vervollständigen. Basis ist die schon länger angebotene Type M98. Sie erschließe mit 800 x 550 mm Formfläche eine "neue Region" des Kippverfahrens. Die stabile Auslegung der Formstation in Portalbauweise lasse die Verwendung von mehrreihigen Werkzeugen mit maximal 70 Kavitäten zu. Damit seien Ausstoßleistungen über 120.000 PP-Trinkbechern pro Stunde möglich. Daneben werden andere Maschinen der Baureihe wie M92 mit überarbeitetem Antrieb und Varianten wie die M72 mit einer Aufnahme von bis zu 3-reihigen Werkzeugen sowie die M92 X mit verbreiterter Formfläche und M92 L mit einer längeren Heizung für hohe Taktzahlen angeboten. Das Maschinendesign ermögliche eine gute Zugänglichkeit der Anlage.

Vervollständigt wird das Programm mit dem Thermoformautomaten Focus - form cut and stack - ein Mehrstationen-Maschinenkonzept in Modulbauweise. Die neue Technologie gewährleiste die wirtschaftliche Fertigung von Schalen und Deckeln aus Polypropylen und Apet. Aufgrund der Optimierung aller Bewegungsabläufe und Einsatz neuer Servoantriebs- und Steuerungstechnik soll die Anlage bisher unerreichte Ausstoßleistungen in Kombination mit hoher Flexibilität bieten.

Neben der Entwicklungsarbeit in technologischen und fertigungstechnischen Bereichen mit Werkzeugherstellern soll die Kooperation mit dem amerikanischen Unternehmen Lyle für die weltweite Verfügbarkeit hochqualitativer Lösungen sorgen.

Weitere Informationen: www.gabler-thermoform.com, www.lyleindustries.com

K 2010, 27.10.-3.11.2010, Düsseldorf, Halle 3, Stand D35