18.07.2012

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Gascogne: Verkauf des Laminatbereichs geplant

Angesichts der finanziellen Schieflage hat die Gascogne SA (St-Paul-lès-Dax / Frankreich; www.groupe-gascogne.com) beantragt, ihre Aktien vom Handel auszusetzen. Mit den Banken verhandelt der Hersteller von Verpackungen und Verpackungsmaterialien derzeit über die Bewilligung von Krediten.

Bereits im März 2012 hatte Gascogne angekündigt, das defizitäre Laminatgeschäft zu verkaufen. Anfang des Jahres veräußerten die Franzosen das Laminatwerk im schweizerischen Martigny. Die Produktionseinheit ging am UPM Raflatac, einen Hersteller von Selbstklebe-Etiketten. Nach dem Verkauf umfasst der Laminatbereich noch einen Produktionsstandort in Linnich sowie zwei Werke in Frankreich.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...