20.04.2011

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Georgia Gulf: Force Majeure auf PVC am US-Standort Plaquemine

Der PVC- und Aromatenerzeuger Georgia Gulf (GGC, Atlanta, Georgia / USA; www.ggc.com) meldete am 14. April 2011 Force Majeure (FM) für die PVC-Produktion in Plaquemine, Louisiana. Joseph Breunig , Executive Vice President für die Sparte " Chemicals" begründete die Ankündigung mit einer "reduzierten Versorgung mit dem Rohstoff Ethylen", die wiederum auf die Force Majeure des versorgenden Unternehmens zurückgehe. Den Namen des Ethylenlieferanten nannte er nicht. In Frage kommen möglicherweise Dow mit zwei Crackern am gleichen Standort, aber auch ExxonMobil im nahegelegenen Baton Rouge.

Georgia Gulf rechnet damit, dass die FM die PVC-Lieferungen während der kommenden beiden Monate beeinträchtigen wird. Die Anlage in Plaquemine läuft im Zuge der Einschränkung derzeit nur mit einer Auslastung von 60 Prozent.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...