16.07.2014

www.plasticker.de

Gerresheimer: Autoinjektor für führendes US-Pharmaunternehmen

Ein führendes amerikanisches Pharmaunternehmen hat Gerresheimer mit der Produktion eines Autoinjektors beauftragt. Das Medikament wird zur Behandlung mittelschwerer bis schwerer aktiver Psoriasis-Arthritis eingesetzt. Produziert wird der Autoinjektor am Schweizer Standort Gerresheimer Küssnacht des Geschäftsfeldes Medical Plastic Systems.

Der Autoinjektor besteht aus vierzehn Kunststoffkomponenten und drei Metallteilen. Gerresheimer fertigt die Kunststoffteile und verbaut sie mit den Metallteilen zu zwei Unterbaugruppen, die dann beim Kunden montiert und mit dem Medikament versehen werden. Die Produktionsanlagen kommen von der Firma Mikron und wurden vom Kunden zur Überarbeitung und Industrialisierung beigestellt. Gerresheimer hat die benötigten Mehrfachwerkzeuge entwickelt und produziert; am Standort Küssnacht wurde hierfür ein 650 Quadratmeter-Reinraum der ISO-Klasse 8 neu in Betrieb genommen und zuzüglich erfolgte die Qualifizierung der Werkzeuge und Anlagen. Start der Produktion war Januar 2013. Das spezielle Fachwissen im Bereich Injektion und der angebotene Leistungsumfang sei entscheidend für die Auftragsvergabe gewesen.

An fünf der sechs Standorte des Geschäftsfeldes Medical Plastic Systems der Gerresheimer AG in Europa, Nordamerika und Asien werden medizinische Kunststoffprodukte in Großserie für die Device-, Diagnostik- und Pharmaziesparte des Kunden gefertigt. Auch die Technical Competence Center in Wackersdorf (Deutschland), Peachtree City (USA) und Dongguan (China) fungieren als Partner für die gesamte Prozesskette von der Entwicklung über Werkzeugbau und Automatisierung bis zur Überführung des Produktes in die Serienproduktion.

Weitere News im plasticker