12.07.2012

www.plasticker.de

Gerresheimer: Erweiterung der Produktionskapazitäten für medizinische Kunststoffsysteme in Tschechien

Die Gerresheimer AG meldet den Aufbau weiterer Produktionskapazitäten für medizinische Kunststoffsysteme am Standort im tschechischen Horsovsky Tyn. Dazu soll die Produktionsfläche um 3.500 qm erweitert werden. Gerresheimer hat angekündigt in den Standort Horsovsky Tyn rund EUR 18 Mio. zu investieren. Etwa 200 zusätzliche Arbeitsplätze sollen in den nächsten zwei Jahren am Standort entstehen.

"Der weltweite Bedarf an einfach zu bedienenden Produkten zur präzisen Dosierung und sicheren Verabreichung von Medikamenten wie Asthma-Inhalatoren und Insulin-Pens steigt unablässig. Unsere Sparte Plastic Systems ist auf diesem Gebiet weltweit führend. Gerade im letzten Halbjahr sind Zahl und Umfang unserer Projektaufträge erheblich gestiegen. Daher haben wir uns entschieden, unser Werk in Tschechien nochmals deutlich auszubauen. Wir werden in zusätzliche Produktionskapazitäten, die Optimierung der Produktion und Logistik und in Maßnahmen zur Senkung des Energieverbrauchs investieren, um weite-res Wachstum zu realisieren. Der tschechische Standort Horsovsky Tyn entwickelt sich ganz hervorragend", kommentiert Uwe Röhrhoff, Vorstandsvorsitzender der Gerresheimer AG.

In Horsovsky Tyn werden Inhalatoren, Insulin-Pens, Stechhilfen und verschiedene Systeme für die Diagnostik hergestellt. Bereits 2011 hatte Gerresheimer angekündigt, für rund EUR 12 Mio. die Produktionsflächen in dem tschechischen Werk zu verdoppeln. Dieser Bau ist abgeschlossen, die Einrichtung der Reinräume und Produktionsmaschinen läuft. Jetzt sollen weitere 3.500 Quadratmeter Produktionsfläche entstehen. Außerdem werde das moderne Halbfertiglager vergrößert und mit Reinraumtechnologie ausgerüstet sowie der Werkzeugservice ausgebaut. Damit sollen alle Produktions-, Services- und Logistikabläufe für die bestehende wie auch zukünftige Produktionen maßgeblich verbessert werden. Gleichzeitig werde der Energieverbrauch durch die Schaffung einer Druckluft-Energieverbundzentrale optimiert. Im Rahmen der Erweiterungen soll die Zahl der Mitarbeiter in Horsovsky Tyn von derzeit rund 450 Mitarbeitern auf rund 650 Mitarbeiter steigen. Der Baubeginn soll 2012 stattfinden, die Baufertigstellung wird in 2013 erwartet.

Für das Schwesterwerk im oberpfälzischen Pfreimd hatte Gerresheimer Ende 2011 ebenfalls maßgebliche Erweiterungen der Produktionskapazitäten mit einem Investitionsvolumen von rund EUR 25 Mio. angekündigt. Der Bau in Pfreimd läuft derzeit.