15.03.2011

www.plasticker.de

Gerresheimer: Investition von 3,5 Mill. Euro in das Geschäftsfeld Medical Plastic Systems

Die Gerresheimer AG, einer der weltweit führenden Zulieferer der Pharma- und Healthcare-Industrie, verstärkt seinen Wachstumsbereich medizinische Kunststoffsysteme (Medical Plastic Systems) und investiert 3,5 Millionen Euro in den Standort Wackersdorf. Dort ist bereits das technische Kompetenzzentrum zur Entwicklung von medizinischen Kunststoffsystemen angesiedelt. Jetzt wird es erweitert um ein Engineering- und Sales-Center.

"Wir sehen große Wachstumspotenziale im Markt der medizinischen Kunststoffsysteme, beispielsweise im Diabetes-Markt, der weltweit an Bedeutung gewinnt. In diesem Projekt- und Lösungsgeschäft ist neben der Qualität und Kompetenz die individuelle Betreuung der Kunden der Schlüssel zum Erfolg. Durch die Bündelung der Entwicklungs-, Engineering- und Vertriebskompetenz an einem Ort können wir unseren Kunden noch besseren Service bieten", kommentiert Uwe Röhrhoff, Vorstandsvorsitzender der Gerresheimer AG.

Im direkten Anschluss an das technische Kompetenzzentrum wird auf dem vorhandenen Grundstück ein zweistöckiges Gebäude mit einer Gesamtfläche von rund 3.000 Quadratmetern entstehen. Baubeginn ist im April 2011, die Fertigstellung ist für März 2012 geplant.

Innerhalb des Geschäftsbereichs Plastic Systems produziert Gerresheimer Medical Plastic Systems im Auftrag führender Pharma-, Diagnostik- und Medizintechnikkonzerne zum Beispiel Insulin-Pens für Diabetiker, Inhalatoren, Stechhilfen und Laboreinmalartikel - und zwar von ersten Ideenskizzen, über Werkzeugbau, Produktion bis zur Verpackung und Just-in-Time Lieferung. Gerresheimer betreibt zwei technische Kompetenzzentren für medizinische Kunststoffsysteme: ein zentrales Entwicklungszentrum in Wackersdorf sowie ein weiteres im amerikanischen Peachtree City bei Atlanta.