10.02.2016

www.plasticker.de

Gerresheimer: Pharmazeutische Kunststoffbehälter aus Biomaterial als Ersatz für PE und PET

Mit Biopack stellt Gerresheimer seinen ersten pharmazeutischen Kunststoffbehälter aus umweltfreundlichem Biomaterial vor. Es kann die klassischen Rohstoffe wie PE und PET ersetzen und ist laut Anbieter genauso leistungsfähig und recyclebar.

"Durch die Verwendung von Biomaterialien helfen wir unseren Kunden, zur Reduktion der Treib­haus­gas­emis­si­onen beizutragen, um die Umwelt zu schützen", sagt Niels Düring, Global Executive Vice President Plastic Packaging.

"Grünes" PE oder PET aus Zuckerrohr
Biopack von Gerresheimer ist aus Zuckerrohr und eine erneuerbare Alternative zu konventionellem PE und PET. Das daraus hergestellte Ethanol wird mittels eines Dehydrierungsprozesses in Bioethanol umgewandelt. Durch Polymerisation entsteht daraus "grünes” PE oder PET.

Gerresheimer Biopack eignet sich als Verpackung für pharmazeutische und kosmetische Anwendungen, für feste und flüssige Inhalte. Es verfügt über dieselben Eigenschaften wie die klassischen bekannten PE- und PET-Produkte von Gerresheimer. Daher kann dieses Biopack der Ausgangsstoff für alle Gerresheimer Kunststoffbehälter wie beispielsweise der Marken Duma und Dudek sein. Durch den Wechsel zu Biopack sind keinerlei Änderungen der bestehenden Abfüll- und Verpackungslinien erforderlich.

Weitere Informationen: www.gerresheimer.com

Pharmapack 2016, 10.-11. Februar 2016, Paris, Halle 5.2, Stand 801 & 802

Weitere News im plasticker