24.03.2011

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Glasfasern: 13,8 Prozent Strafzoll auf China-Ware

Wie allgemein erwartet hat die Europäische Union die vorläufigen Anti-Dumping-Zölle auf Direktrovings, Faserschnittmatten und geschnittene Glasfasern bis 50 mm Länge von bisher 43,6 Prozent auf 13,8 Prozent herabgesetzt. Die definitive Maßnahme gilt nach der Veröffentlichung im offiziellen Amtsblatt der EU am 15. März für einen Zeitraum von fünf Jahren. Betroffen sind alle chinesischen Unternehmen mit Ausnahme der Changzhou New Changhai Fiberglass Co Ltd und der Jiangsu Changhai Composite Materials Holding Co Ltd, für die Strafzölle in Höhe von 7,3 Prozent angesetzt wurden.

Die EU rechnet mit Auswirkungen für Verarbeiter in einem Umfang von durchschnittlich 0,5 Prozent und höchstens 2,3 Prozent auf den Gewinn.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...