10.08.2011

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Glasfaserprodukte: EU startet neues Anti-Dumping-Verfahren

Auf Antrag der Glass Fibre Fabrics Defence Coalition (GFFDC) hat die Europäische Kommission Mitte Juni 2011 nun auch ein Anti-Dumping-Verfahren auf die Einfuhr bestimmter Glasfasergewebe und -gelege aus China eingeleitet. In der Organisation, die dem Vernehmen nach Anfang 2011 neu gegründet wurde, sind mehrere kleinere und mittelgroße Webereien zusammengefasst.

Bei der jetzt betroffenen Ware handelt es sich um aus Glasfasergarnen gewebte oder gesteppte Verstärkungsmatten. Ausnahmen sind so genannte Prepregs sowie offenmaschige Gewebe mit einer Maschenweite von mehr als 1,8 × 1,8 mm und einem Gewicht von über 35 g/m2.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...