10.01.2011

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Glasfaserprodukte: EU will Anti-Dumping-Zölle reduzieren

Die hohen Anti-Dumping-Zölle der EU auf chinesische Glasfaserprodukte von 43,6 Prozent könnten ab März 2011 bereits wieder weitgehend Geschichte sein. Wie die europäischen Verarbeiterverbände EuPC (Brüssel / Belgien; www.eupc.org) und EuCIA (Brüssel / Belgien; www.eucia.org) Ende Dezember 2010 meldeten, hat die Europäische Kommission nach der seit September laufenden Testphase vorgeschlagen, die endgültige Höhe der Strafzölle auf 13,8 Prozent zurückzunehmen. Gleichzeitig wurden Garne für gewebte Verstärkungsmatten aus dem Katalog der betroffenen Produkte ausgenommen.

Allerdings müssen die EU-Mitgliedsstaaten noch über den Vorschlag abstimmen.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...