27.05.2010

www.plasticker.de

Gneuss: Tschechischer PET-Stapelfaser-Hersteller nimmt Neuanlage mit Rotary-Filter in Betrieb

Seit rund einem Jahr betreibt der größte Hersteller von PET-Stapelfasern in Mitteleuropa, die Silon s.r.o. aus Plana nad Luznici in der Tschechischen Republik, eine Neuanlage, die mit zwei Rotary-Filtern der Gneuß Kunststofftechnik GmbH, Bad Oeynhausen, ausgerüstet ist. Bei einer Durchsatzleistung von 1.500 kg/h werden hier aus 100% PET Bottle-Flakes Fasern mit einem Titer von 4,4 dtex hergestellt, berichtet der Filterhersteller.

Mit der leistungsstarken Neuanlage ersetzte Silon demnach im vergangenen Jahr zwei alte Faserstraßen, die jeweils eine Leistung zwischen 400 und 700 kg/h erbrachten und aufgrund ihres hohen Energieverbrauches den heutigen Anforderungen in Punkto Wirtschaftlichkeit nicht mehr entsprachen. Umweltfreundliche Lösungen gehören genauso wie hochqualitative Produkte zum Selbstverständnis des Kunststoffverarbeiters. Daher verwendet er für seine Stapelfaserherstellung mit PET Bottle-Flakes ausschließlich Recyclingware. Mit den Gneuß-Filtern sei sichergestellt, dass alle etwaigen Verunreinigungen heraus gefiltert und hochwertige Fasern hergestellt werden, die überwiegend in der Automobilindustrie Verwendung finden. Gleichzeitig sorgen die Filter dank ihrer druckkonstanten Arbeitsweise für eine hohe Prozesskonstanz und damit für seltene Faserabrisse und einen minimierten Reinigungsaufwand an den Spinnpaketen, heißt es weiter.

Während der erste Filter, ein SFXmagnus 130, die Vorfiltration der aus dem Doppelschneckenextruder extrudierten Schmelze mit einer Filterfeinheit von 500 µm übernimmt, sorgt der Hauptfilter für die Feinfiltration. Die Kombination aus zwei Filtern sei erforderlich, da der Doppelschneckenextruder keinen ausreichend hohen Druck aufbauen kann, um die benötigte Feinfiltration mit einer Filterfeinheit von 40 µm vornehmen zu können. Diese Aufgabe übernimmt die Schmelzepumpe, die zwischen beiden Filtern eingesetzt ist. Bei dem Hauptfilter handelt es sich um einen RSFgenius 175 mit Rückspülsystem zur vollautomatischen Siebreinigung. Beide Filter verfügen über eine rotierende Siebscheibe, so dass ein kontinuierlicher Austausch verschmutzter Siebe ohne Beeinflussung des Verarbeitungsprozesses gewährleistet sei. Sie arbeiten automatisch sowie zeit- und druckunabhängig und stellen so eine nahezu hundertprozentige Verfügbarkeit und damit ein Höchstmaß an Wirtschaftlichkeit sicher, so Gneuss.

Über Silon
Silon wurde in den fünfziger Jahren gegründet und entwickelte sich sehr schnell. Schon Mitte der siebziger Jahre galt Silon mit 2.200 Mitarbeitern als eines der bekanntesten und wichtigsten Industrieunternehmen der südböhmischen Region. Heute gilt Silon nicht nur als der einzige Hersteller von PET-Stapelfasern in der Tschechischen Republik, sondern auch der größte Produzent von Polyesterfasern sowie PE- und PP-Compounds in Mitteleuropa. Seine Produkte werden nicht nur im Stammwerk in Plana nad Luznici sondern auch in Tochterunternehmen in Deutschland, Paris, Vancouver und Suzhou in China gefertigt und in mehr als 30 Ländern weltweit vertrieben. Das Produktspektrum ist groß und wird von Kunden sowohl für Automobile, weiße Ware, Teppiche als auch Wasserleitungssysteme genutzt. Dank innovativer Technologien stellt Silon 100% seiner PET-Stapelfasern aus Postconsumer-Bottle-Flakes her.

Weitere Informationen: www.gneuss.com, www.silon.cz