27.03.2012

www.plasticker.de

Grüner Punkt: Übernahme des Remondis-Standortes in Genthin - Weiterentwicklung des Betriebs und mehr werkstoffliche Kunststoffverwertung

Die Systec Mixed Plastics GmbH, die neugegründete Tochter der Der Grüne Punkt - Duales System Deutschland GmbH (DSD), wird zum 1. April 2012 den Standort Genthin (Sachsen-Anhalt) der Remondis Plano GmbH mit 30 Mitarbeitern übernehmen. "Wir werden die Anlage ausbauen, fortentwickeln und vor allem das werkstoffliche Recycling stärken", erklärt Michael Wiener, Geschäftsführender DSD-Gesellschafter und Chief Sales Officer.

Über den Kaufpreis des Standortes haben beide Geschäftspartner Stillschweigen vereinbart. Die Geschäftsführung der Systec Mixed Plastics übernimmt Mike Kaina (43), seit 2006 bei DSD als Regionalleiter Vertrieb Süd tätig. Der Diplom-Ingenieur hat davor als Geschäftsführer in der Entsorgungswirtschaft bereits fundierte Erfahrung gesammelt und wird gemeinsam mit dem bisherigen Betriebsleiter die Anlage weiterentwickeln.

Mischkunststoffe vermehrt auch werkstofflich nutzen
"Dem werkstofflichen Kunststoffrecycling gehört die Zukunft", betont Wiener. "Genthin passt daher hervorragend in die Strategie des Grünen Punkts, die den Ausbau des Recyclings auch von Mischkunststoffen fördert." Derzeit werden in Genthin jährlich 36.000 Tonnen Mischkunststoffe aus dem Gelben Sack und der Gelben Tonne zu Agglomerat aufbereitet, das in der Stahlindustrie als Ersatz für Schweröl und Kohle zum Einsatz kommt. In Zukunft möchte DSD neben dieser sogenannten rohstofflichen Verwertung die Mischkunststoffe vermehrt auch werkstofflich nutzen, also zur Herstellung neuer Produkte aus Kunststoff.