05/02/2013

www.plasticker.de

Grafe: Daten für die Moldflow-Simulation

Grafe stellt in diesem Jahr erstmals spezifische Datensätze zur Moldflow-Simulation bereit. Mit dieser Erweiterung des Dienstleistungsportfolios will das Thüringer Unternehmen auf die gestiegenen Anforderungen der Kunststoff verarbeitenden Industrie sowie den Bedürfnissen und Wünschen seiner Kunden eingehen.

"Zu unseren Compound- und Materialentwicklungen stellen wir spezifisch die Datensätze für Moldflow-Analysen zur Verfügung", sagt Steffen Felzer, Geschäftsführer der Grafe Polymer Technik GmbH. "Mit Hilfe dieser Werte kann unser Kunde seine Bauteil- und Werkzeugkonstruktionen auf unser spezifisches Material optimal analysieren und auslegen. Die Prozessfähigkeit, Herstellbarkeit und Funktionalität der Spritzgussteile kann vor Serienbeginn frühzeitig bewertet und optimiert werden."

Die Grafe-Gruppe präsentiert sich im Rahmen der begleitenden Fachausstellung "Kunststoffe im Automobilbau" in Mannheim.

Weitere Informationen: www.grafe.com, www.kunststoffe-im-auto.de

"Kunstoffe im Automobilbau 2013", 13.-14. März 2013, Mannheim, Stand 56