14.02.2013

www.plasticker.de

Grafe: Elektrisch leitfähige, permanent antistatische und abschirmende Kunststoffe für den Automobilbau

Schwere Materialien wie Metalle und Glas werden zunehmend durch Kunststoffe substituiert. Das betrifft neben Interieur-Bauteilen wie Abdeckungen und Säulenverkleidungen auch Karosseriebauteile sowie elektrisch abschirmende und ableitende Kunststoff-Konstruktionen. Gerade elektrisch leitfähige, abschirmende oder permanent antistatisch ausgerüstete Kunststoffe gewinnen beim erhöhten Einsatz leistungsfähiger Akkumulatoren und Elektromotoren zunehmend an Bedeutung.

Elektromagnetische Abschirmung erfolgt in der Regel bei Gehäuseteilen mit Leitungs-ummantelungen oder Leitbeschichtungen. Hierunter zählen abschirmende Abdeckungen für Verteilerkappen- und Zündkabel. Aber auch selbstregelnde Heizelemente für z.B. Kfz-Spiegel oder Scheibenwaschdüsen werden aus leitfähigen Kunststoffen hergestellt.

Die Grafe Polymer Technik entwickelt und projektiert für den Automobilbau applikationsgerechte Formulierungen für elektrisch leitfähige, permanent antistatische und abschirmende Kunststoffe.

"Zunehmend finden unsere zugeschnittenen Produkte als klassische Konstruktionswerkstoffe Einzug in den Automobilbau", kommentiert Steffen Felzer, Geschäftsführer der Grafe Polymer Technik GmbH. "Im konkreten Fall mussten wir ein ultraleichtfließendes PP-Material hochleitfähig modifizieren und gleichzeitig allen Anforderungen an Mechanik, Alterung und Prozesssicherheit gerecht werden. Mittlerweile haben wir das Produkt als Standardmaterial in unseren Produktkatalog elektrisch leitfähiger Kunststoffe aufgenommen", so Felzer.

Die Grafe-Gruppe präsentiert sich im Rahmen der begleitenden Fachausstellung "Kunststoffe im Automobilbau" in Mannheim.

Weitere Informationen: www.grafe.com, www.kunststoffe-im-auto.de

"Kunstoffe im Automobilbau 2013", 13.-14. März 2013, Mannheim, Stand 56