16.02.2011

www.plasticker.de

Grafe: Preiserhöhungen zum 1. März angekündigt

Aufgrund stark gestiegener Rohstoff- und Energiekosten plant die Grafe-Gruppe zum 1. März ihre Preise um sieben bis zwölf Prozent zu erhöhen.

"Diese Maßnahme ist leider unumgänglich", kommentiert der Geschäftsführer der Grafe-Gruppe, Matthias Grafe, die Entscheidung. "Die Preiserhöhung ist eine Folge der anhaltenden drastischen Verteuerung der Rohstoff-, Pigment- und Additiv- sowie der Energie- und Transportkosten. Um unseren Kunden weiterhin die gewohnte Qualität und den Service zu bieten, müssen wir unsere Preise den aktuellen Kostenentwicklungen anpassen."

Die Grafe-Gruppe ist Spezialist in der Modifizierung thermoplastischer Kunststoffe. Dabei werden diese Materialien sowohl in der Farbgebung, als auch in ihren chemischen und physikalischen Eigenschaften beeinflusst. Aus Massenkunststoffen entstehen High-Tech-Werkstoffe, die neue Anwendungsbereiche für mehr als 1.000 Kunden weltweit, darunter Unternehmen der optischen Industrie, Spielzeugindustrie, Medizintechnik sowie Automobilindustrie erschließen.