04/02/2014

www.plasticker.de

Grammer: Automobilzulieferer errichtet neuen US-Produktionsstandort

Die Grammer AG, Spezialist für Sitzsysteme und Pkw-Innenausstattungen, errichtet einen neuen Produktionsstandort im amerikanischen Bundesstaat Mississippi. Das neue Werk wird zukünftig auch als neue Grammer US-Zentrale fungieren. Werkseröffnung und Produktionsstart sind für Ende 2014 geplant. Mit dem neuen Standort baut die Grammer AG ihre lokale Präsenz in Nordamerika weiter aus. Mit dem neuen Werk kann Grammer nach eigenen Angaben auch seine interne Wertschöpfungskette in der NAFTA-Region optimieren und seinen Kunden maximale Flexibilität in der Belieferung garantieren. Zusammen mit den beiden großen Produktionsstandorten in Mexiko, dem Automotive Vertriebs- und Entwicklungszentrum in Troy, Michigan, dem Seating Standort im Norden der USA sowie dem neuen Standort in Mississippi sieht sich das Unternehmen nun hervorragend aufgestellt im NAFTA-Raum und will so den erfolgreichen Wachstumskurs im nordamerikanischen Markt weiter fortsetzen.

Wichtiger Meilenstein der globalen Wachstumsstrategie
"Die nordamerikanischen Automobil- und Nutzfahrzeugmärkte sind äußerst wichtige Faktoren in der Wachstumsstrategie des Grammer Konzerns. Wir generieren jetzt schon mehr als 15 Prozent unserer weltweiten Umsätze im NAFTA-Raum und wollen im Laufe der nächsten fünf Jahre den Umsatz in dieser Region nahezu verdoppeln. Daher ist der neue Standort ein wichtiger Meilenstein in unserer globalen Wachstumsstrategie und hilft uns bei der Erreichung unserer ambitionierten Wachstumsziele in Nordamerika", so Hartmut Müller, Vorstandsvorsitzender der Grammer AG.

Über Grammer
Die Grammer AG, Amberg, ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Komponenten und Systemen für die Pkw-Innenausstattung sowie von Fahrer- und Passagiersitzen für Offroadfahrzeuge (Traktoren, Baumaschinen, Stapler), Lkw, Busse und Bahnen. Das Segment Seating Systems umfasst die Geschäftsfelder Lkw- und Offroad-Sitze sowie Bahn- und Bussitze. Im Segment Automotive liefert das Unternehmen Kopfstützen, Armlehnen und Mittelkonsolen an namhafte Pkw-Hersteller im Premiumbereich und an Systemlieferanten der Fahrzeugindustrie.

Mit über 9.000 Mitarbeitern in 27 vollkonsolidierten Gesellschaften ist Grammer in 18 Ländern weltweit tätig. Die Grammer Aktie ist im SDAX vertreten und wird an den Börsen München und Frankfurt, über das elektronische Handelssystem Xetra sowie im Freiverkehr der Börsen Stuttgart, Berlin und Hamburg gehandelt.

Weitere News im plasticker