05.09.2012

www.plasticker.de

Grannex: Kunststoffrecycler mit erweitertem Aufbereitungsspektrum

Die Grannex Recycling-Technik GmbH & Co. KG, seit über 20 Jahren am Markt tätiger Kunststoffrecycler aus Osnabrück, hat ihr Aufbereitungsspektrum durch die Inbetriebnahme eines neuen Vorzerkleinerers vom Typ Untha VR 120 erweitert. Die Investition in diese neue Vorzerkleinerungsanlage, die bereits im April 2012 in Betrieb genommen wurde, ermöglicht nun die Erweiterung des Leistungsspektrums auf die Zerkleinerung von z.B. Brocken, Spülklumpen etc. und die optionale Materialaufgabe auch in unaufgelöster Ballenform.

Grannex hat sich auf die Aufbereitung von Altkunststoffen spezialisiert, vor allem auf gebrauchte technische Teile aus dem Automotive. Die Mengenströme, wie z.B Stoßfänger aus PP/EPDM sowie PC/PBT oder Kühlerschutzgitter aus ABS sowie Radkappen etc., stammen dabei aus der Werkstattentsorgung und aus Altfahrzeugdemontageanlagen.

Darüber hinaus bereitet das Unternehmen HDPE- und PP-Hartkunststoffe (wie z.B. Flaschenkappen, Kanister etc. und andere PP- bzw. PE-Kunststoffabfälle (z.B. aus Haushaltssammlungen) zu hochreinen Mahlgütern auf. Die Gesamt-Kapazität liegt dabei bei ca. 10.000 Tonnen/Jahr.

Grannex ist erfolgreich für die Annahme und Verwertung von Kunststoffen gemäß Anhang I zu § 6 Verpackungsverordnung für die Letztempfängeranlage sowie nach EFB-Entsorgungsfachbetrieb und Qualitätsmanagement DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert. Das Unternehmen beschäftigt zur Zeit 18 Mitarbeiter.