30.04.2013

Vollack GmbH & Co. KG

Grundsteinlegung bei Hosokawa Micron Powders

Martin Honak (Vollack), Dr. Christoph Wadenpohl und der stellvertretende Bürgermeister
Vollack unterstützt Standorterweiterung

Wesseling, 22. April 2013. Das japanische Unternehmen Hosokawa Micron Powders investiert drei Millionen Euro in den Neubau eines Bürogebäudes und in die Erweiterung der Produktion am Standort Porz. Der Karlsruher Spezialist für nachhaltige Industrie- und Gewerbegebäude Vollack übernimmt die Projektplanung und die Bauausführung. Am 22. April luden die Partner zur feierlichen Grundsteinlegung.

„Der Neubau unseres Verwaltungsgebäudes ist gleichzeitig der Startschuss für die schrittweise Erweiterung unserer Produktionskapazität“, erklärt Dr. Christoph Wadenpohl, Geschäftsführer von Hosokawa Micron Powders. Auch das Produktionsgebäude wird im gleichen Zug modernisiert und erweitert. „Mit der Investition in unser Hauptgeschäft, der Verarbeitung von Pulvern und Granulaten, stellen wir die Weichen für ein weiteres Wachstum am Standort Porz.“

Zum offiziellen Start der Bauprojekte versenkten Mitglieder der Hosokawa-Geschäftsführung gemeinsam mit Martin Honak, Partner und Architekt bei Vollack und dem stellvertretenden Bürgermeister von Porz, Hartmut Achten, symbolisch eine Zeitkapsel in den Grundstein. Nach alter Tradition sind darin enthalten: die Baupläne, Unternehmensbroschüren, aktuelle Tageszeitungen und etwas Münzgeld.

Bei der Gestaltung des zweigeschossigen, 550 Quadratmeter großen Bürogebäudes legt Vollack Wert darauf, eine angenehme Arbeitsatmosphäre zu schaffen: „Das neue Bürogebäude bietet dem Unternehmen offene Strukturen, damit wird auch eine neue Arbeitswelt ermöglicht", so Martin Honak, Partner und Prokurist bei Vollack. Die entstehende, 16 Meter hohe Produktionshalle schafft Platz für zusätzliche Produktionsanlagen. Zudem werden die Sozial- und Technikräume modernisiert. „Der Verwaltungsneubau sowie die neue Fassade der Produktion werden dem Unternehmen Hosokawa Micron Powders ein neues Gesicht verleihen", so Martin Honak. Bezugsfertig ist das Büro Ende Oktober 2013, einen Monat später sollen die Arbeiten an der Produktionshalle abgeschlossen sein.

Hosokawa Micron Powders GmbH

Seit 30 Jahren bietet Hosokawa Dienstleistungen im Bereich der mechanischen Verfahrenstechnik an. Mit einem Warenumschlag von jährlich 12.000 Tonnen bedient das Unternehmen Kunden aus den Bereichen Chemie, Mineralien, Lebensmittel oder Kosmetik. Mahlen, Granulieren, Sieben und Mischen gehört zum Leistungsportfolio der Porzer Firma, die der internationalen Hosokawa Micron Gruppe mit Sitz in Osaka/Japan angehört.

Vollack GmbH & Co. KG

Mit einem Team von 270 Mitarbeitern, davon 150 Architekten und Ingenieuren, ist Vollack Spezialist für die methodische Gebäudekonzeption. Wir entwickeln, planen, bauen und revitalisieren für Unternehmer nachhaltige, energieeffiziente Büro- und Industriegebäude. Genau zugeschnitten auf die Bedarfe und Prozesse der Bauherren entstehen nach der Phase NULL®. Arbeitswelten mit Alleinstellungscharakter. Dezentral organisiert unterstützen wir Kunden bundesweit an mehreren Standorten und international, indem wir Unternehmen ins Ausland begleiten.
Kundenindividuelle Lösungen für die stetige Optimierung ihres Geschäfts machen Vollack zu einem langjährigen Wegbegleiter namhafter Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen. In einer eigenen Akademie mit Tagungszentrum bilden sich die Mitarbeiter für gegenwärtige und zukünftige Aufgaben weiter.

Bildunterschrift (v.l.n.r):
Martin Honak (Vollack), Dr. Christoph Wadenpohl (Hosokawa Micron Powders) und der stellvertretende Bürgermeister von Köln-Porz, Hartmut Achten, versenken die Edelstahlkassette in den Grundstein zum neuen Verwaltungsgebäude (Foto: Jo Schwartz)