03.05.2012

www.gupta-verlag.de/kautschuk

Härtemessung an Elastomeren in der Temperierkammer

Die neue Prüfeinheit besteht aus den Komponenten des bekannten digitalen Härteprüfsystems digi test, kombiniert mit einer Temperierkammer für Einzel- und Serienprüfungen. Härteprüfungen und Hysterese­messungen an Proben sind im Temperaturbereich von -70 °C bis maximal 200 °C möglich. Die Kammer lässt sich je nach Anwendung variabel ausstatten. So können auf einem rotierenden Auflagetisch bis zu 25 Prüflinge automatisch gemessen werden. Dabei sind auf derselben Probe Mehrfachmessungen unter verschiedenen Temperaturzyklen möglich, um einen Härteverlauf aufzuzeichnen. Bei einer Einzelprüfung wird der Prüfling für Mehrfachmessungen von außen über ein Gestänge positioniert.Der Probenkörper, Eindringkörper und der Auflagetisch des Prüfgerätes befinden sich in der Kammer. Die Messeinrichtung und die Elektronikeinheit sind außerhalb angeordnet und werden dadurch von der Temperatur in der Kammer nicht beeinflusst. Über die Elektronikeinheit können unterschiedliche Parameter eingestellt werden, wie z. B. Verweilzeit, Aufwärmzeit und Verläufe zur Serienprüfung. Für besondere Probenformen oder spezielle Prüfungen sind Zusatzeinrichtungen, wie z. B. Spann- und Aufnahmevorrichtungen erhältlich. Die Messeinrichtung und die Temperierkammer können zudem separat verwendet werden.Bareiss stellt aus auf der Control 2012 in Halle 1, Stand 1326.

www.gupta-verlag.de/kautschuk