02.08.2010

www.plasticker.de

HAHN Automation: Erweiterung der Produktionskapazitäten in Deutschland und den USA

Die HAHN Automation, Spezialist für die Montageautomation, hat die Krisenjahre 2008 und 2009 nach eigenen Angaben zur Diversifikation des Angebotes und zum Wachstum durch Unternehmenszukäufe genutzt. Durch die Übernahmen der REMAK-Maschinenbau GmbH in Reinheim, Hersteller von Linearrobotern und Temperiergeräten, und der Roboterfertigung der Schweizer GHS Automation AG in Schwarzenburg / Kanton Bern, sowie den Abschluss einer Zusammenarbeitsvereinbarung mit dem niederländischen Unternehmen EAS Europe B.V., Anbieter von Schnellspannsystemen, Medienkupplungen und Werkzeugwechselsystemen konnte das Angebot für die Spritzgießautomatisierung signifikant ausgebaut werden. Nach Abschluss und Konsolidierung der Übernahmen steht nun die Erweiterung der eigenen Produktionskapazitäten im Stammwerk Rheinböllen und im amerikanischen Werk in Hebron / Kentucky (= in unmittelbarer Nähe des Flughafens von Cincinnati) auf dem Programm.

Ausbau der Fertigungs- und Montagekapazitäten im Stammwerk
Nach der Zusammenführung und Weiterentwicklung der Produktlinien - Ergebnisse werden auf der K 2010 zu sehen sein - werden die Teilefertigungen ebenfalls zusammen gefasst und ausgebaut. Dazu wird im Stammwerk der HAHN Automation in Rheinböllen / Rheinland-Pfalz bis Ende November 2010 ein zweigeschossiger Zubau mit 1.700 m² Produktionsfläche errichtet. Der mit 1.400 m² weitaus überwiegende Flächenanteil sei für die Konzentration und Erweiterung der CNC-Komponentenfertigung vorgesehen, die verbleibenden 300 m² entfallen auf die Vergrößerung des Teilelagers. Mit dem Ausbau der zentralen Teilefertigung und einer hohen Fertigungstiefe setzt Hahn weiterhin auf die Stärkung des Know-how-Anteils im eigenen Haus. Ein Nebeneffekt der Flächenerweiterung sei die Vergrößerung der Montagefläche für Automationsanlagen auf nunmehr rund 1.000 m². Dies soll in Zukunft die Abwicklung noch komplexerer und größerer Montagelinien ermöglichen.

Werksneubau in den USA
In den USA reagiert HAHN auf einen nachhaltig zunehmenden Bedarf an Automatisierungsanlagen. Um dieser Nachfrage gerecht zu werden, wurde beschlossen, den 50-Prozent-Anteil am derzeitigen Produktionsstandort in Hebron / Kentucky, an die beteiligte Partnerfirma abzugeben und durch einen Neubau in unmittelbarer Nähe zu ersetzen. Mit rund 2.000 m² Gesamtfläche für Büros und Produktion verdoppelt sich damit das Platzangebot.