13.04.2010

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

H+P Kunststofftechnik: Übernahme der insolventen Miensok Kunststofftechnik

Anfang April 2010 hat die neu gegründete H+P Kunststofftechnik GmbH (Östringen) Personal und Assets der seit Mai 2009 insolventen Heinrich Miensok Kunststofftechnik (Östringen) übernommen. Käufer ist Bernd Hockenberger (48), zuvor kaufmännisch-technischer Leiter bei Miensok. H+P will künftig Kunststoffspritzgießteile für die Pharma-, Spielzeug-, Automobil- und Hausgeräteindustrie entwickeln und produzieren. Alle 74 Arbeitsplätze bleiben erhalten.


Miensok war in Schieflage geraten, nachdem die Olho Sinsheim GmbH, mit 70 Prozent vom Umsatz Hauptkunde, ausstehende Zahlungen nicht mehr leisten konnte und selbst Insolvenz anmeldete. Das Werk wurde inzwischen geschlossen. Insolvenzverwalter RA Tobias Hoefer von der Kanzlei Hack|Hoefer (Mannheim; www.verwalter.de) führte Miensok seit dem Insolvenzantrag. Innerhalb der elf Monate dauernden Insolvenz wurde das Unternehmen saniert und erwirtschaftet mittlerweile wieder Gewinn.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...