15.07.2014

www.plasticker.de

Haase GFK-Technik: Deutliches Umsatzplus im ersten Halbjahr 2014

GFK-Technik GmbH, Großröhrsdporf, ist im ersten Halbjahr 2014 kräftig gewachsen. Das Unternehmen legte beim Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 13 Prozent auf circa 1,86 Millionen Euro zu. "Wenn die gute Auftragslage weiter anhält, rechnen wir auch für das Gesamtjahr 2014 mit einer deutlichen Umsatzsteigerung", so Thomas Wobst, Vertriebsleiter bei Haase.

Besonders stark entwickelte sich den Angaben zufolge der Absatz von Industrieprodukten wie die Öl- und Fettabscheider sowie Sicherheitstanks zur Lagerung von Chemikalien und Abwässern. Daneben fertigte Haase auch mehr Öltanks und Wärmespeicher für Privatkunden, deren Absatz sich ebenfalls positiv entwickelt. "Für uns zahlen sich derzeit vor allem die Neuentwicklungen aus. Zum Beispiel hat sich der Absatz bei Öl- und Fettabscheidern seit dem letzten Jahr mehr als verdreifacht", so Wobst. Die Abscheider werden vor allem in Lebensmittelunternehmen und Tankstellen, zum Beispiel bei der Deutschen Bahn, eingesetzt. "Unser Hauptwerkstoff - Glasfaserverstärkter Kunststoff - zeichnet sich gegenüber Stahl, Beton und anderen Kunststoffen durch eine besondere Langlebigkeit, Dichtheit und Stabilität aus. Die GFK-Produkte sind daher für anspruchsvolle Anwendungen mit hohen Belastungen und aggressiven Stoffen besonders geeignet."

In diesem Jahr investiert Haase GFK-Technik auch kräftig in die Modernisierung seiner Produktionsanlagen. Im ersten Halbjahr floss allein eine halbe Million Euro in den Standort Großröhrsdorf. Ende Juni nahm Haase einen neuen Beschnitt- und Anschliffroboter in Betrieb. Zudem schaffte das Unternehmen einen neuen Spezial-LKW an, mit dem der Transport und Einbau der Haase-Produkte schneller und effektiver realisiert werden soll. "Wir wollen hier in Großröhrsdorf auch zukünftig weiter wachsen. Die wirtschaftliche Entwicklung im ersten Halbjahr 2014 zeigt, dass wir auf einem richtig guten Weg sind", so Wobst.

Weitere News im plasticker