04.01.2016

www.plasticker.de

Haase GFK-Technik: GFK-Spezialist mit 20 Prozent Umsatzplus - Weiteres Wachstum im In- und Ausland geplant

Die Haase GFK-Technik GmbH hat im Geschäftsjahr 2015 einen deutlichen Umsatzsprung erzielt. Wie das in Großröhrsdorf bei Dresden ansässige Kunststoffunternehmen mitteilte, konnten die Umsatzerlöse gegenüber dem Vorjahr um mehr als 20 Prozent auf deutlich über fünf Millionen Euro gesteigert werden.

"Wir haben den größten Zuwachs seit zehn Jahren erreicht und sind mit dem aktuellen Geschäftsjahr äußerst zufrieden. Besonders gefragt waren unsere Heizöltanks und Wärmespeicher", erläutert Thomas Wobst, Prokurist und Vertriebschef des sächsischen Unternehmens. Haase ist auf die Herstellung von Produkten aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) spezialisiert. Das Unternehmen produziert Heizöl- und Chemikalientanks, Wärmespeicher, Öl- und Fettabscheider sowie spezielle Formteile.

Im Geschäftsjahr 2015 ist nicht nur die Nachfrage nach Heizöltanks aus GFK überdurchschnittlich gestiegen, beim Wärmespeicher verdoppelte sich aufgrund der Nachfrage aus dem In- und Ausland sogar die Produktionsmenge. Der von Haase entwickelte Wärmespeicher kann aufgrund seiner Konstruktionsweise und hohen Isolierfähigkeit große Mengen an Wärmeenergie über längere Zeit vorhalten. So kann mit einmal anfallender Abwärme Wasser erhitzt werden, das zu späteren Zeitpunkten zuverlässig zur Verfügung steht. Haase-Wärmespeicher nutzen beispielsweise die Abwärme aus Gebäudeklimaanlagen, um damit Brauchwasser zu erwärmen. In Deutschland sind GFK-Wärmespeicher unter anderem auch in der Lebensmittelindustrie und Textilreinigung im Einsatz. Hier wird anfallende Prozesswärme zum späteren Erhitzen von Wasser, beispielsweise für Reinigungszwecke, genutzt.

Haase bietet bereits seit über zehn Jahren GFK-Wärmspeicher an, die bei beengten Zugangsverhältnissen vollständig vor Ort montiert werden können. Das Unternehmen produziert die Speicher in unterschiedlichen Größen - von 1.100 bis 97.900 Litern Fassungsvermögen.

Auf das neue Geschäftsjahr blickt Haase-Vertriebschef Thomas Wobst optimistisch: "Für die erste Hälfte des neuen Geschäftsjahres sind unsere Auftragsbücher bereits gut gefüllt. Insbesondere der asiatische Markt erweist sich derzeit als Wachstumstreiber. Wir sehen zudem sehr gute Chancen, auch in Europa neue Exportländer zu erschließen."

Über Haase GFK-Technik
Das Großröhrsdorfer Kunststoffunternehmen Haase GFK-Technik GmbH startete 1991 als Produktionsstätte des Tank- und Anlagenbauunternehmens Haase aus Schleswig-Holstein. 1998 wurde der Standort zum Sitz der Haase GFK-Technik GmbH. Haase stellt Behälter aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) für Heizöl, Chemikalien und Abwässer sowie Leichtflüssigkeits- und Fettabscheider, Wärmespeicher und Formteile her. Haase beschäftigt über 40 Mitarbeiter und ist durch Regionalzentren sowie über 60 speziell ausgebildete Partnerunternehmen in ganz Deutschland und Europa vertreten.

Weitere News im plasticker