21/11/2012

www.plasticker.de

Haase GFK-Technik: GFK-Wärmespeicher erstmals nach Malaysia

Die Haase GFK-Technik GmbH erschließt jetzt auch den asiatischen Markt. Kürzlich wurden die ersten sechs Wärmespeicher aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) für den neuen asiatischen Projektpartner Aumada Energy & Technologies in Kuala Lumpur/Malaysia versandfertig gemacht. Bisher belieferte Haase Kunden in über 20 Ländern Europas, Afrikas sowie Nord- und Mittelamerikas.

"Die Erschließung des asiatischen Marktes ist ein neuer Meilenstein unserer Exportstrategie. Länder wie Malaysia, Singapur oder die Philippinen wachsen stark und setzen zunehmend auf industrielle Qualitätsprodukte ,made in Germany´. Wir glauben daher, dass für unsere hochwertigen Speicher gute Absatzchancen in Asien bestehen", erläutert Thomas Witte, Geschäftsführer der Haase GFK-Technik GmbH.

GFK-Wärmespeicher für Hotels in Asien
Erstmals arbeite das Unternehmen dabei mit Aumada aus Malaysia zusammen. Der Systemanbieter liefert unter anderem Ausrüstungen zur Energieerzeugung und -speicherung für Hotels in ganz Asien. Eine besondere Herausforderung dabei ist angesichts hoher lokaler Temperaturen und der Gefahr einer bakteriellen Verschmutzung die "hygienische Warmwasserspeicherung".

Die Haase-Produkte aus glasfaserverstärktem Kunststoff eignen sich laut Anbieter optimal für die klimatischen Verhältnisse mit Hitze und hoher Luftfeuchtigkeit in Südostasien. Sie sind demnach formstabil, korrosionsfrei und witterungsbeständig. Ein Alleinstellungsmerkmal im Markt gilt das Haase-Montageprinzip: Alle Wärmespeicher werden in Einzelteilen geliefert und erst vor Ort montiert. Damit passen sie auch durch besonders enge Treppenhäuser und schmale Türen. Im Dezember werden drei Mitarbeiter von Aumada für die Montage der Haase-Tanks im Großröhrsdorfer Werk geschult.

Wärmespeicher speichern Energie aus verschiedenen Quellen - zum Beispiel Solar, Wärmerückgewinnung oder Wärmepumpen - über einen längeren Zeitraum. Die Energie wird zum benötigten Zeitpunkt zur Trinkwassererwärmung oder Heizungsunterstützung genutzt. Damit können die Zeiten der Energieproduktion und des Energieverbrauchs entkoppelt werden.

Über Haase GFK-Technik
Das Großröhrsdorfer Kunststoffunternehmen startete 1991 als Produktionsstätte des Tank- und Anlagenbauunternehmens Haase aus Schleswig-Holstein. 1998 wurde der Standort zum Sitz der Haase GFK-Technik GmbH. Haase stellt Behälter aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) für Heizöl, Chemikalien und Abwässer sowie Leichtflüssigkeitsabscheider, Wärmespeicher und GFK-Formteile her. Haase beschäftigt 50 Mitarbeiter und ist durch Regionalzentren sowie über 50 speziell ausgebildete Partnerunternehmen in ganz Deutschland und Europa vertreten.