08.12.2010

www.plasticker.de

Haase: Neue Prüfanlage für Kunststoffverbundrohre für IMA

Am Freitag, den 3. Dezember 2010, ist der Startschuss für den neuen Temperaturwechselprüfstand der IMA Materialforschung und Anwendungstechnik GmbH gefallen. In der Anlage können zukünftig Kunststoffverbundrohre getestet werden. Die Behälter für die Testanordnung lieferte die Haase GFK-Technik GmbH.

Die Anlage besteht aus einem Kaltwassertank mit einer konstanten Wassertemperatur von 20 Grad Celsius, einem Warmwassertank mit konstant 93 Grad Celsius heißem Wasser sowie einem Ovaltank. Beide Wassertanks haben ein Fassungsvermögen von jeweils 8,6 Kubikmetern und verfügen über eine Behälterdämmung. Im 3,3 Kubikmeter großen Ovaltank, sowie in einem externen Prüfstand findet die eigentliche Prüfung der Rohre statt. Der neue Temperaturwechselprüfstand der IMA ist nach Anbieterangaben der europaweit erste, an dem in der Endausbaustufe bis zu 40 Prüfstränge gleichzeitig geprüft werden können.

Die Behälter werden in Einzelteilen geliefert und erst vor Ort montiert. So können vorhandene Raumkapazitäten voll ausgenutzt werden. Die Behälter sind aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) gefertigt. Das Material ist korrosionsfrei und damit besonderes haltbar.