26.04.2012

www.plasticker.de

Hahn Automation: Hausmesse zum 20-jährigen Jubiläum - Produktportfolio neu strukturiert

Am 21. und 22. Juni 2012 feiert die deutsche Hahn Automation ihr 20-jähriges Bestehen. Parallel zu den Feierlichkeiten sollen auf einer breit angelegten Hausmesse die neu aufgestellten Geschäftsbereiche "Montage- und Prüfanlagen", "Robotersysteme", sowie "Kühl- und Temperiertechnik" vorgestellt werden, teilt das Unternehmen mit.

Die Hahn Automation GmbH wurde 1992 in Rheinböllen, Rheinland-Pfalz, gegründet. Zum 20 Jahr-Jubiläum können die geschäftsführenden Gesellschafter Thomas Hähn, Frank Konrad und Marco Unverzagt auf eine eindrucksvolle Unternehmensentwicklung zurück blicken.

Vom Gummiteile-Automatisierer zum Montageautomations-Spezialisten
Vorrichtungen und Geräte zur Handhabung und Bearbeitung von Gummiformteilen machten den Anfang und waren die Basis für die Entwicklung zum Spezialisten für die Montageautomation. Das aktuelle Angebot umfasst vor allem getaktete Rundtischautomaten und Transferstraßen zur sequentiellen Montage von Einzelteilen unterschiedlicher Größen, Werkstoffe und Präzisionsklassen zu kompletten Baugruppen, für die Automobil-, die Möbel- und die Elektroindustrie.

Eine wichtige Produktinnovation war das 2006 vorgestellte Konzept der modular bestückbaren "MasterCell". Sie steht für eine Baureihe aus standardisierten Automatisierungszellen in verschiedenen Baugrößen, die mit ebenfalls standardisierten Automatisierungskomponenten ausgerüstet werden können. Das Konzept zeichnet sich vor allem durch Flexibilität aus, sowohl bei der Anpassung an kundenspezifische Montageprozesse, als auch durch die Möglichkeit zur leichten Veränderung des Einsatzortes. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zur Kombination mehrere Zellen zu verketteten Montagestraßen.

Roboter und Temperiertechnik für die Kunststoffverarbeitung
2007 ist das Unternehmen durch die Akquisitionen des Remak Maschinenbaus auch zum Hersteller von Linearrobotern, sowie Kühl- und Temperiergeräten zum Partner für die Spritzgießindustrie geworden. Dieser Geschäftszweig wurde 2009 durch die zusätzliche Übernahme der Linearroboterfertigung der Schweizer GHS Automation erweitert. Seit Konsolidierung der beiden Typenreihen verfügt die Hahn Automation über ein umfassendes Lineargeräteprogramm, vom Angusspicker bis zum Großgerät.

Insgesamt produziert Hahn aktuell an fünf Standorten. Das Stammwerk in Rheinböllen, Rheinland-Pfalz, ist die Zentrale für die Montageautomation, in Reinheim, Hessen, werden die Linear-Roboter, sowie die Kühl- und Temperiergeräte hergestellt. Der Schweizer Fertigungsstandort Schwarzenburg ist das Kompetenzzentrum für Automatisierungsanwendungen unter Reinraumbedingungen. Das europäische Produktionsnetzwerk wird ergänzt um ein Produktionswerk in Hebron, Kentucky, USA, und einen Produktionspartner in der Türkei. Unterstützend dazu ist ein dichtes Kontaktnetzwerk in Europa, Nordamerika und Asien vorhanden.

Angebot konsolidiert, Profil geschärft
Zum 20 Jahr Jubiläum präsentiert sich Hahn mit einem in drei Geschäftsbereichen neu strukturierten Produktportfolio, das direkter auf die Anwendung ausgerichtet ist.

• Montage- und Prüfanlagen mit dem Fokus auf die Branchen Gummi-, Kunststoff-, Metall- und Medizintechnik. Dem entsprechend wurde das Automatisierungs-Know-how in vier spezialisierten Technikgruppen zusammengefasst. Mit der flacheren Organisationsstruktur sollen Engineering-Projekte nun direkter, schneller und mit weniger Informationsverlust ablaufen.

• Robotersysteme: Dieser Bereich umfasst sowohl das Geschäft mit den Standardgeräten, als auch die damit verbundenen Nachfolgeoperationen, z.B. Automationszellen an Spritzgießmaschinen.

• Kühl- und Temperiertechnik: Auch hier steht das Standardprogramm im Mittelpunkt, wird jedoch um den Anlagenbau erweitert. Hahn bietet zum vollkommen neu überarbeiteten Einzelgeräteprogramm auch zentrale Kühlanlagen oder maschinenbezogene Anlagen zur Impulskühlung an.

Jeder dieser Geschäftsbereiche wird sich auf der Hausmesse, die für den 21. und 22. Juni 2012 auf dem Hahn-Werksgelände in Rheinböllen angekündigt ist, in einer eigenen "Messehalle" präsentieren. In diesem Rahmen solllen Life-Demonstationen und Info-Corners die Hahn-Technik erlebbar machen.

Anmeldungen zur Teilnahme sind ab sofort möglich. Detailinformationen zu dem Event sind auf der Website www.20jahrehahnautomation.com verfügbar.

Über Hahn Automation
Die Hahn Automation GmbH wurde 1992 in Rheinböllen, Rheinland Pfalz, gegründet und ist ein inhabergeführtes Unternehmen. Aktuell beschäftigt das Unternehmen insgesamt rund 340 Mitarbeiter und erzielte 2010 rund 53 Millionen Euro Umsatz. Der Schwerpunkt der Produkte liegt auf der Automationstechnik in der Kunststoff- und Gummiindustrie. Zusätzlich zu den beiden Produktionstandorten in Deutschland und einem Werk in den USA werden eigene Niederlassungen in der Türkei, China, Costa Rica und seit Februar 2009 auch in der Schweiz betrieben.