11.11.2014

www.plasticker.de

Handtmann Elteka: Ressourcenschonende Produktion von gegossenen Bauteilen und Halbzeugen aus PA 12C

Anfang des Jahres wurde die neue, über 6.000 qm große Produktion des Gusspolyamidspezialisten Handtmann Elteka in Betrieb genommen (siehe auch plasticker-News vom 11.12.2013). Damit können nun neun Gießmodule und Öfen im Mehrschichtbetrieb arbeiten. Das Gießen von Bauteilen und Halbzeugen aus dem gleichsam leichten wie widerstandsfähigen Ingenieurwerkstoff PA 12C "Lauramid" ist ein energieintensiver Prozess. Gewinnung und Nutzung der nötigen Energie wurde bei der Planung des neuen Standorts von Anfang an optimiert.

Das Besondere beim Werkstoff "Lauramid": Bauteile aus diesem PA 12C werden nicht wie andere Kunststoffe spritzgegossen oder extrudiert, sondern in Formen gegossen. Dort polymerisiert eine zunächst fast glasklare, niedrigviskose Schmelze dann drucklos aus. Der Polymerisationsprozess erfolgt unter fein austarierter Temperatureinwirkung und gesteuerten Abkühlungsphasen in speziellen Sinteröfen und Abkühlkammern. Ein energieintensiver Prozess. "Allein hierbei können wir jetzt durch eine besondere Wärmerückgewinnungseinrichtung 30 % Energie im Vergleich zu unserem alten Standort einsparen, die umweltwirksame Schonung durch 10 % weniger Produktionsausschuss dabei noch gar nicht eingerechnet", erklärt Frieder Mundle, Produktionsleiter bei Handtmann Elteka. Mit der in den Sinteröfen entstandenen Restwärme werden dann auch die Hallen und Büros des Biberacher Industrieunternehmens beheizt. Eine spezielle Konstruktion aus Absaug- und Filteranlage sorgt darüberhinaus für die Minimierung der Emissionen noch unterhalb der Grenzwerte.

Strom, der nicht nur für das Heizen der Gussöfen sondern auch für den modernen Maschinenpark und die weitere Bearbeitung der "Lauramid" Bauteile benötigt wird, wird über eine Photovoltaikanlage auf dem Hallendach mit knapp 1.300 Modulen und einer Jahresleistung von über 300 kWp produziert. "An sonnigen Tagen reicht dieser Sonnenstrom sogar für unsere komplette Produktion aus", bestätigt Mundle und ergänzt: "Damit haben wir weltweit nicht nur umwelttechnisch gesehen sicherlich die modernste Produktionsstätte für gegossenes PA 12C."

Über Handtmann Elteka
Die Albert Handtmann Elteka GmbH & Co. KG ist Tochter der Biberacher Handtmann Holding. Das Traditionsunternehmen wurde vor 140 Jahren gegründet und ist im Anlagen- und Maschinenbau weltweit tätig. Handtmann Elteka entwickelt technische Kunststoffe. Die Hightech-Werkstoffe ‚Lauramid‘, ‚Lauramid Hybrid‘, ‚Twinamid 800‘ und ‚Eltimid‘ sowie die ‚iCROSS‘ Wälzlager kommen im Maschinenbau als Bauteile oder Komplettsysteme in einer Vielzahl von Branchen zum Einsatz. Die Handtmann Gruppe beschäftigt weltweit 3.000 Mitarbeiter und erarbeitete 2013 einen Umsatz von ca. 580 Mio. €.

Weitere Informationen:
www.handtmann.de/kunststofftechnik, www.handtmann.de

Weitere News im plasticker