10/11/2015

www.plasticker.de

Hanser: Fachtagung - "13. Duisburger Extrusionstagung 2016" - Erweitertes Konzept bietet "Troubleshooting"

Die Verarbeitung von extrudierten technischen Kunststoffen, wie z.B. thermoplastischen Elastomeren oder Polyamiden, zur Herstellung von Folien, Halbzeugen oder Rohren stellt besondere Anforderungen an den Produktionsprozess und die Extrusionstechnologie. Neben dem Wunsch nach einem hohen Automatisierungsgrad der Prozesse stehen darüber hinaus die Kühl- und Kalibriereinrichtungen, die Steigerung des maximal zu erreichenden Anlagenoutputs bei gleichbleibenden Qualitäten sowie die Übertragbarkeit von Labor auf Produktionstechnik (Scale-Up) im Fokus der Kunststoff verarbeitenden Industrie.

Die 13. Duisburger Extrusionstagung am 02. und 03. März 2016 thematisiert diese komplexen Zusammenhänge und bietet branchen- und prozessübergreifend die Möglichkeit, Nutzen und Risiken der Komplexitätssteigerung auf Seiten der Produkte, Extrusions-, Kühl- und Nachfolgeprozesse zu diskutieren und innovative Lösungen einem breiten Publikum aus allen Bereichen der Prozesskette zugänglich zu machen.

Erstmals wird zu der Veranstaltung ein Troubleshooting angeboten: Die Teilnehmer können im Vorfeld anonym Fragen stellen, die dann auf der Tagung beantwortet werden.

Die Veranstaltung richtet sich an Ingenieure und Techniker, die für die Produktentwicklung, Produktion und das Qualitätsmanagement verantwortlich sind.

Die Tagung wird von Prof. Dr.-Ing. Johannes Wortberg, Universität Duisburg-Essen, geleitet.

Weitere Informationen: www.hanser-tagungen.de/extrusion

"13. Duisburger Extrusionstagung 2016", 02.-03. März 2016, Duisburg

Weitere News im plasticker