31.07.2013

www.gupta-verlag.de/kautschuk

Harburg-Freudenberger übernimmt das Universalmischer-Geschäft von Coperion

Mit dieser Akquisition verstärkt die Harburg-Freudenberger Maschinenbau GmbH ihr Produktportfolio an Mischerbauarten und weitet ihr Anwendungsfeld in viele weitere Bereiche aus. Das Unternehmen bietet nun Neuanlagen nach der von Coperion entwickelten Technik sowie Service und Ersatzteile für von Coperion gelieferte Maschinen an. Die Universalmischer, die unter dem Namen Umix als eigene Produktgruppe geführt werden, wurden bereits früher - bis 1985 - in Freudenberg gebaut, als die Vorgängergesellschaften von Coperion und Harburg-Freudenberger noch als Werner & Pfleiderer unter einem Dach vereint waren.

Nach Angaben von Harburg-Freudenberger unterscheiden sich Umix-Maschinen von klassischen Innenmischern durch ihre leichtere Bauart und die Anwendung bei Mischgütern mit niedrigerer Viskosität sowie deutlich geringere Investitions- und Betriebskosten. Sie stehen auf Kundenwunsch mit dem modernen Advise-Steuerungs- und Automatisierungssystem der HF Mixing Group zur Verfügung.

Die Harburg-Freudenberger Maschinenbau GmbH ist das Stammhaus der HF Mixing Group, einem führenden Hersteller von Gummiknetmaschinen und kompletten Mischsaallösungen für die Reifen- und Technische Gummiwarenindustrie. Sie vereinigt am Standort Freudenberg die Geschäftsbereiche "Ineinandergreifende Mischer" und "Systeme & Automation".

www.gupta-verlag.de/kautschuk