11.06.2012

www.plasticker.de

Heat 11: Erhitzer für die PET-Produktion in Großbritannien

Den Auftrag über die Lieferung eines Erhitzers mit rund 15 MW Leistung für die PET-Produktion an ihrem britischen Standort hat die Thyssen-Krupp-Tochter Uhde Inventa Fischer GmbH an Heat 11 vergeben. Die Lieferung umfasst einen gasbefeuerten Erhitzer (Typ FH-T 17.000 Vertical), Feuerungsanlage, Kamin und Wärmerückgewinnungseinheit zur Vorwärmung der Verbrennungsluft. Mit dieser effizienzsteigernden Konzeption beträgt der Wirkungsgrad des Erhitzers laut Anbieter über 90 %.

Der von Heat 11 zu liefernde Thermoöl-Kessel ist rund 16 m hoch bei etwa 3,50 m Durchmesser und bietet 15.000 Kilowatt Heizleistung. Die gesamte Anlage entspreche SIL 3 (Safety Integrity Level 3), einem der höchsten Sicherheitsstandards im Anlagenbau. So müssen unter anderem sicherheitsrelevante Einrichtungen und Bauteile mindestens dreifach vorhanden sein. Eine weitere Besonderheit dieser Anlage liege in einer komplett redundanten Ausführung der Brenneranlage: So seien Brennstoffstrecken, Gebläse und Regelarmaturen doppelt ausgeführt und ermöglichen damit einen "fliegenden Wechsel" zwischen den Anlagenteilen.