31.05.2012

www.plasticker.de

Heitec: 100.000 Heißkanaldüsen in 25 Jahren

Zu Beginn des fünfundzwanzigsten Geschäftsjahres hat Heitec die 100 000. Heißkanaldüse produziert und einem "alten" Kunden überreicht: Je eine als Pokal aufbereitete Düse erhielten der Formenbau Wollscheid und der Medizintechnik-Hersteller Fresenius Medical Care. Die Übergabe durch Heitec Außendienstler Torsten Scheerer und Vertriebsleiter Alfred Vogt an die Wollscheid-Geschäftsführer Jörg Eckert und Peter Maas sowie den Fertigungsleiter der Spritzgießabteilung Fresenius Medical Care St. Wendel, Peter Urban, fand Ende April bei Fresenius Medical Care in St. Wendel statt.

Der Formenbau Wollscheid mit Sitz in Otzenhausen baute die Form zu dem Projekt, in dem die Jubiläums-Heißkanaldüse heute Dienst tut. Das Werkzeug, mittlerweile bei Fresenius Medical Care in Betrieb, dient der Produktion künstlicher Nieren, sogenannter Dialysatoren.

Fresenius Medical Care betreibt neben den beiden deutschen Produktionsstandorten in Schweinfurt und St. Wendel weitere Werke im Ausland. Das Werk in St. Wendel ist nach Unternehmensangaben bereits seit 1990 Kunde und hat seitdem mehr als 1.000 Heißkanaldüsen von Heitec zum Einsatz gebracht.

Heitec Heisskanaltechnik realisiert seit 25 Jahren Heißkanallösungen für viele Bereiche der Kunststofftechnik. Produziert wird, so das Unternehmen, ausschließlich in Burgwald Bottendorf. Das Angebot umfasst neben einem umfangreichen Sortiment an Standard-Heißkanalprodukten auch Sonderbauformen und reicht von einzelnen Heißkanaldüsen bis zu kompletten heißen Seiten inklusive Regel- und Antriebstechnik. Zudem werden Sonderlösungen für Produkte mit besonderen Anforderungen entwickelt und realisiert.