14.02.2014

www.plasticker.de

Hella: Automobilzulieferer eröffnet weiteres Werk in Mexiko und weiht neuen Produktionsstandort in China ein

Der Hella Konzern, einer der weltweit führenden Automobilzulieferer, hat im Januar 2014 mit der Eröffnung des neuen Produktionsstandortes in Irapuato/Mexiko sein internationales Netzwerk erweitert. Mittelfristig sollen etwa 1.500 Mitarbeiter in dem neuen Werk tätig sein und voraussichtlich rund 1,2 Millionen Scheinwerfer und 2,4 Millionen Heckleuchten pro Jahr für die gesamte Region Nord- und Südamerika fertigen. Das Unternehmen investiert nach eigenen Angaben insgesamt rund 70 Millionen Euro in den Bau und die Ausstattung des Werkes.

Hella ist bereits seit 1964 in Mexiko vertreten und dort mit allen Geschäftssegmenten (Automotive, Aftermarket und Special Applications) aktiv. Von der Entwicklung über die Produktion bis hin zu Vertriebs- und Verwaltungsfunktionen arbeiten heute mehr als 3.400 Mitarbeiter für Hella in Mexiko.

Verstärkte Präsenz in China
Weiterhin hat der Hella Konzern seine Präsenz im wachsenden chinesischen Markt weiter ausgebaut und 70 Millionen Euro in einen neuen Produktionsstandort in Jiaxing investiert, das bereits am 11. Dezember 2013 eingeweiht wurde. Das Werk soll im März 2014 anlaufen und Produkte für die Automobilbeleuchtung herstellen. Mittelfristig soll das Werk mit rund 1.000 Mitarbeitern eine jährliche Kapazität von drei Millionen Scheinwerfern sowie 1,8 Millionen Heckleuchten erreichen. Darüber hinaus wird der Standort weitere Produkte für die Automobilbeleuchtung herstellen, beispielsweise Nebelscheinwerfer, Tagfahrleuchten und hochgesetzte Bremsleuchten.

Das neue Werk mit einer Gesamtfläche von rund 87.000 Quadratmetern ist der bislang größte Produktionsstandort von Hella in China.

Hella ist bereits seit Beginn der achtziger Jahre auf dem chinesischen Markt aktiv und seit 1996 zunächst über Joint Ventures mit Produktionskapazitäten präsent. Seitdem hat das Unternehmen seine lokale Präsenz schrittweise ausgebaut und ist aktuell mit zehn Produktions-, Entwicklungs- und Verwaltungsstandorten in Shanghai, Changchun, Peking, Xiamen, Nanjing und Jiaxing vertreten. Dort beschäftigt Hella über 4.000 Mitarbeiter in allen Geschäftsbereichen.

Neben dem Auf- und Ausbau der eigenen Kapazitäten stärkte Hella zuletzt auch die Beziehungen zu dem chinesischen Hersteller Faway, mit dem das Unternehmen ein Joint Venture gegründet hat.

Weitere News im plasticker