10.02.2011

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Hennecke: PUR-Technologie für Composites adaptiert

Im Licht des immer noch wachsenden Interesses an Leichtbaulösungen im Automotive-Bereich stehen unter anderem faserverstärkte Strukturbauteile im Fokus der Automobilindustrie. Aus diesem Grund errichtet der PUR-Maschinenbauer Hennecke GmbH (St. Augustin; www.hennecke.com) am Heimatstandort ein Kundencenter für großserientaugliche Resin Transfer Moulding (RTM)-Anwendungen.

Mit dem sogenannten High-Pressure-RTM-Verfahren hat Hennecke aus der Polyurethan-Verarbeitung bekannte Technologien an die Composite-Verarbeitung adaptiert. Ziel: Die sekundenschnelle Hochdruck-Injektion von reaktivem Gemisch in eine Bauteilform. In St. Augustin können interessierte Kunden und Rohstoffpartner damit faserverstärkte Bauteile fertigen, testen und bis zur Tauglichkeit für die Großserie entwickeln.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...