© Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) Zürich [dim_it:pic_desc]„Pionier der Polymerforschung“, „Begründer der Kunststoffchemie“, „Vater der Makromoleküle“: Kein Lehrbuch der Chemie, das nicht den gewohnt nüchternen Ton ablegte, wenn die Rede auf Hermann Staudinger kommt. Seinen Tod überdauert die Erinnerung an seine Verdienste bereits im 47. Jahr. Der Name „Staudinger“ ist noch heute nahezu jedem Chemiker geläufig, bildet in der Geschichte des Fachs keine Fußnote, sondern nimmt einen Ehrenplatz ein. [/dim_it:pic_desc]