01.10.2014

www.plasticker.de

Hexcel: Neues Kohlenstofffaser-Werk im französischen Roussillon - 250 Mio. Dollar Invest in Precursor- und Kohlenstofffaserlinien

Das US-amerikanische Unternehmen Hexcel Corporation (NYSE: HXL) gab heute bekannt, dass es im Zuge der Kapazitätserweiterung seiner Kohlenstofffaserproduktion neue Precursor- und Kohlenstofffaserlinien in Roussillon, Frankreich, errichten wird. Diese 250 Millionen Dollar Investition soll auch Labore und Büros für Qualitätskontrolle beinhalten.

Die neue Anlage entsteht im Rahmen der laufenden weltweiten Investitionsstrategie von Hexcel, um durch die Schaffung einer diversifizierten und globalen Lieferkette die steigende Nachfrage der Kunden aus Luft- und Raumfahrt nach C-Faser-Verbundwerkstoffen noch besser unterstützen zu können. In den letzten Jahren hat Hexcel seine Precursor- und Kohlenstofffaser-Kapazitäten durch gezielte Expansionen existierender Anlagen erhöht.

Der neue Betrieb in Frankreich entsteht auf einem ca. 15 ha großen Gelände auf der Osiris Chemieplattform in Roussillon, in der Nähe des bestehenden Hexcel-Werkes bei Lyon. Der neue Betrieb wird den Angaben zufolge Kohlenstoffasern an Hexcel-Kunden liefern, darunter Airbus für den A350 XWB und Safran für den CFM LEAP-Motor. Der Spatenstich für den neuen Betrieb soll Mitte 2015 erfolgen. Nach vollständiger Inbetriebnahme Anfang 2018 werden dort voraussichtlich 120 Mitarbeiter beschäftigt sein.

Hexcel Corporation gilt als ein weltweit führender Anbieter von Kohlenstofffasern und Verbundwerkstoffen wie Prepregs, Matrixsystemen, Verstärkungsgeweben, Klebstoffen und Wabenstrukturen, die in der Luft- und Raumfahrt sowie in der allgemeinen Industrie Anwendung finden.

Weitere News im plasticker