29.07.2013

Informationsdienst Wissenschaft - idw

Hier entstehen Faserverbunde für die Zukunft

19 Unternehmen und drei Forschungseinrichtungen arbeiten iminterdisziplinären und branchenübergreifenden Bündnis des Wachstumskerns"thermoPre"
(thermoplastische Prepregs) zusammen.


Um den Wachstumskerneiner breiten Öffentlichkeit vorzustellen, einen gemeinsamenWissensaustausch zu führen und das Netzwerk gezielt zu erweitern,organisiert das Bündnis eine Fachtagung zum Thema "Großserientauglichethermoplastische
Strukturen".

Sie findet am 28. und 29. August 2013 an derTechnischen Universität Chemnitz statt.Die Veranstaltung richtet sich an Interessenten aus Industrie undForschung, die auf dem Gebiet der Faserverbundherstellung tätig sind. DieTeilnehmer erhalten einen Überblick über den aktuellen Forschungsstand aufdem Gebiet der Herstellung faserverstärkter thermoplastischer Halbzeugeund Bauteile.

Außerdem zeigen Referenten aus Industrie und ForschungTrends und neue Lösungsansätze auf. Die Fachtagung wird durch einePosterpräsentation ergänzt.Die gemeinsame Forschung im Wachstumskern thermoPre konzentriert sich vorallem auf die Vereinigung von bisher völlig getrennt voneinanderablaufenden Prozessstufen zu einer kontinuierlich arbeitenden einstufigenDirektverarbeitungsanlage. Mit dieser werden endlosfaserverstärktethermoplastische Halbzeuge hergestellt, die anschließend zukostengünstigen Bauteilen weiterverarbeitet werden. Als textileVerstärkungsstrukturen kommen dabei zum Beispiel Glas-, Carbon- undBasaltfasern zum Einsatz. Der Wachstumskern thermoPre wird im Rahmen derHightech-Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschunggefördert.Weitere Informationen zur Fachtagung:http://www.thermopre.de/veranstaltungenArten

Quelle: