05.11.2012

www.gupta-verlag.de/kautschuk

Hillenbrand, Inc. kauft Coperion

Ein Kaufpreis wurde nicht genannt. Unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden soll die Transaktion bis Ende Dezember 2012 abgeschlossen werden. Nach eigenen Angaben ergeben sich für Coperion durch den Eigentümerwechsel neue Chancen in den Märkten außerhalb der Kunststoffindustrie. Bereits seit Jahren sehe die strategische Ausrichtung vor, Geschäfte in neuen Zielgruppen zu generieren und dadurch die Abhängigkeit von der Kunststoffindustrie zu reduzieren, das weltweite Vertriebs- und Servicenetzwerk auszubauen und schlüsselfertige Prozesslösungen mit eigener System- und Verfahrenskompetenz zu entwickeln. Coperion wird zukünftig in die Process Equipment Group (PEG) von Hillenbrand eingegliedert und dabei seine Unternehmensstruktur beibehalten. Zur PEG gehören bislang drei Unternehmen: K-Tron liefert hauptsächlich Dosier- und Verwiegeeinrichtungen sowie pneumatische Fördersysteme. Rotex stellt industrielle Sieb- und Trennanlagen her, einschließlich Rotations- und Vibrationssichtern. TerraSource Global produziert und vertreibt Zerkleinerungs- und Förderanlagen sowie Klassiersysteme. Coperion war Ende 2000 durch den Zusammenschluss der Gesellschaften Werner & Pfleiderer und Waeschle entstanden. In den vergangenen 12 Monaten (30. September 2012) erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 518 Mio. EUR. Coperion beschäftigt derzeit rd. 2 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon gut 1 300 an zwei größeren deutschen Standorten in Stuttgart und Weingarten. Weitere Produktions- und Entwicklungsstandorte befinden sich in China (zwei), in den USA und in Indien.

www.gupta-verlag.de/kautschuk