20.09.2010

www.gupta-verlag.de/kautschuk

Hilma-Römheld: Magnetspanntechnik für den schnellen Werkzeugwechsel

Anwender können so die für sie passende Magnetspanntechnik entsprechend den Anforderungen des zu verarbeitenden Werkstoffs wählen.
Ein weiteres Magnetspannsystem hat Hilma speziell für vertikale Pressen entwickelt. Nach der inzwischen erfolgten Abnahme durch den TÜV zeigt es das Unternehmen auf der K-Messe erstmals dem Publikum. Die Neuentwicklungen ermöglichen laut Hilma ebenso wie die 2009 vorgestellten, standardisierten Magnetspannsysteme der Produktlinie Clamp & Go den kostengünstigen Einstieg in die Schnellwechseltechnologie.

Alle elektromagnetischen Spannelemente des Unternehmens zeichnen sich dadurch aus, dass mit ihnen sämtliche nicht genormten Spritzformen ohne Änderungen am Werkzeug ausgewechselt werden können. Dank der vollflächigen Spannkraft der Magnetspannplatten führt diese Technik zu einer hohen Prozess­sicherheit, vermindertem Ausschuss, einem geringeren Werkzeugverschleiß und reduzierten Instandhaltungskosten, so heißt es.

Vor dem Hintergrund der neuen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG hat das Unternehmen außerdem die Steuerung der Magnetspannplatten entsprechend den neuen Vorschriften überarbeitet. Mit einem der Maschine oder Presse angepassten Leistungsniveau bietet die neu entwickelte Steuerung einen Beitrag zur Risikominimierung.

www.gupta-verlag.de/kautschuk