20.06.2013

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Hochwasser: Synthos fährt Anlage wieder an, Spolana zögert

Die wegen des Hochwassers an der Moldau eingestellte EPS/PS-Produktion bei Synthos (Oswiecim / Polen; www.synthosgroup.com) wird wieder angefahren. Die direkte Bedrohung der Anlagen in Kralupy sei abgewendet, so das polnische Unternehmen. Allerdings sei noch einige Zeit mit Einschränkungen bei der Versorgung mit Rohstoffen und der Verschiffung der Erzeugnisse zu rechnen, da wichtige Bahnstrecken und Straßen beschädigt worden seien.

Weiter abgeschaltet bleibt die Produktion beim PVC-Hersteller Spolana (Neratovice / Tschechien; www.spolana.cz) an der Elbe. Man wolle zunächst das Gelände einer genauen Inspektion unterziehen, teilte das Unternehmen mit. Sicher sei bereits, dass die Schäden weitaus geringer als 2002 sind. Bis zum 20. Juni 2013 werde die Inspektion und damit der Ausstand mindestens dauern, so Spolana.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...