23.09.2013

www.plasticker.de

Holzma: Säge-Lager-Kombination in der Kunststoffbearbeitung

Das Bargstedt Flächenlager auf der K 2013 ist angeschlossen an die Holzma HPP 530 P, eine der größten Seriensägen der Holzma Plattenaufteiltechnik GmbH aus Calw-Holzbronn. So können sich die Besucher direkt auf der Messe von den Möglichkeiten einer solchen Säge-Lager-Kombination überzeugen. Die HPP 530 P ist mit neuen Technologien speziell für die Kunststoffbearbeitung ausgestattet. Der Anbieter hebt hier insbesondere die Schnittlänge von 5.600 mm, das Gleichlaufsägen, die Schnittspurüberwachung und die Funktion "Materialabhängige Parameter" in der Maschinensteuerung CADmatic hervor. Damit lasse sich die Säge schnell auf nahezu jedes Material einstellen und sorge für hohe Effizienz auch bei kleinen Losgrößen. Dank dem "Sorb Tech" Maschinenbett garantiere die HPP 530 P eine hohe Laufruhe und damit hohe Präzision - auch im Dauerbetrieb.

Ausgelegt und konfiguriert wurde die Säge für einen der größten Holzma Kunden im Kunststoffsegment: für ThyssenKrupp Plastics. Direkt im Anschluss an die Messe wird die HPP 530 P am Unternehmensstandort Mannheim aufgebaut und ersetzt dort eine Holzma HPP 22, die dort mehr als zehn Jahre im Einsatz war.

Themenschwerpunkt auf der Messe ist die Hochleistungssäge jedoch nicht als Stand-Alone-Lösung, sondern in Kombination mit dem Bargstedt Flächenlager. Denn der Trend zu Säge-Lager-Kombinationen spielt nach Holzma-Angaben auch in der Kunststoffbearbeitung eine zunehmend wichtige Rolle.

Video zeigt automatisiertes Plattenhandling
Wie effizient sich das automatisierte Plattenhandling in der Produktion auswirken kann, zeigt Holzma pünktlich zur K 2013 in einem neuen Videofilm. Die Hauptdarsteller: das Bargstedt TLF 420 profiLine und die Holzma HPP 380 Plastics in Aktion bei der SK Scheidel Kunststoffe-Glas GmbH.

Weitere Informationen: www.holzma-plastics.com

K 2013, 16.-23.10.2013, Düsseldorf, Halle 4, Stand A39

Weitere News im plasticker