16.03.2015

www.plasticker.de

Holzma: Weiterentwickelte Plattenaufteilsäge für die Kunststoffbearbeitung

Der Zuschnitt von Kunststoffplatten stellt hohe Anforderungen an die Sägentechnologie - vor allem, wenn in kurzer Zeit viel Material verarbeitet, in Serie produziert oder große Platten zugeschnitten werden sollen. Holzma hat seine Plattenaufteilsäge HPP 500 P, die u.a. in der industriellen Kunststoffbearbeitung zum Einsatz kommt, mit einer modifizierten Absaugung dustEx weiterentwickelt. Dabei transportieren Spezialdüsen auf dem Maschinentisch alle Späne gezielt Richtung Winkellineal, wo sie erfasst und abgesaugt werden.

Darüber hinaus wurde der massive Sägewagen konstruktiv überarbeitet. Er zeichnet sich laut Anbieter aus durch eine innovative Hubmechanik für das Hauptsägeblatt. Er ist demnach so konstruiert, dass der Riemenwechsel leicht und schnell von der Hand geht, was für eine deutlich verbesserte Wartung, eine verbesserte Späneleitung und dadurch für eine erhöhte Langlebigkeit sorgen soll.

Holzma hat die Anzahl der verschiedenen Modelle deutlich reduziert. Der Kunde wählt nun eine geeignete Grundsäge und erweitert diese mit individuell konfigurierbaren Zusatztechnologien.

Weitere News im plasticker