12/09/2013

www.plasticker.de

Homag: Bearbeitungszentren für die CNC-Kunststoffbearbeitung

Über die Möglichkeiten in der CNC-Kunststoffbearbeitung informiert auf der K 2013 das Beratungsteam der Homag Holzbearbeitungssysteme GmbH aus Schopfloch. Die Fahrportale BMG 300, 500 oder 600 decken laut Anbieter ein breites Spektrum der CNC-Bearbeitung ab. Alle Bearbeitungszentren werden demnach individuell zusammengestellt und je nach Anforderung bedarfsgerecht mit Frässpindeln, Werkzeugwechslern, Zusatzaggregaten, verschiedenen Tischausführungen und Spannmitteln ausgestattet. So lassen sich unterschiedliche Verfahrenstechniken wie Sägen, Fräsen, Bohren oder Schneiden mit Roll- oder Oszillationsmessern je nach Anforderung passgenau integrieren.

Für die Bearbeitungsmöglichkeiten sorgt bei allen Maschinen der Baureihe BMG die Homag 5-Achs-Technik. Damit sind laut Homag CNC-Bearbeitungen in jedem beliebigen Winkel und in jeder Lage möglich - bis hin zu Freiformteilen, auf Wunsch sogar für Teilegrößen bis zu 7.400 mm x 3.000 mm x 500 mm.

Weitere Informationen: www.homag.com

K 2013, 16.-23.10.2013, Düsseldorf, Halle 4, Stand A39

Weitere News im plasticker