31.07.2015

www.plasticker.de

IKT: Ehemaliger Institutsleiter Prof. Fritz verstorben

Der Universitätsprofessor Dr.-Ing. Dr. h.c. Hans-Gerhard Fritz, Institutsleiter des IKT von 1979 bis 2010, ist am 17. Juli 2015 nach längerer Krankheit verstorben. Prof. Fritz, international respektierter Wissenschaftler und engagierter Hochschullehrer, leitete von 1979-2006 das Institut für Kunststofftechnologie der Universität Stuttgart. Nach der Zusammenführung von IKP und IKT leitete er auch das neue Institut für Kunststofftechnik über sein Pensionsalter hinaus bis 2010.

Seine Forschungsinteressen waren breit gefächert: In der Kunststoffverarbeitungstechnik arbeitete er an der Prozessintegration, beispielsweise gemeinsam mit Krauss-Maffei am weltweit ersten Spritzgießcompounder. Er beschäftigte sich schon früh intensiv mit der Modellierung und Simulation von Kunststoffverarbeitungsprozessen.

In der Kunststoff-Werkstofftechnik legte er besonderes Augenmerk auf biologisch abbaubare Kunststoffe zu einer Zeit, zu der noch kaum jemand davon sprach. Weitere Forschungsgebiete umfassten die reaktive Aufbereitung sowie thermoplastische Elastomere.

Während seiner wissenschaftlich aktiven Zeit veröffentlichte er weit über 100 Publikationen, hielt viele Vorträge auf nationalen und internationalen Kongressen, schrieb mehrere Buchbeiträge und hielt insgesamt knapp 50 Patente auf dem Gebiet der Kunststofftechnik.

Professor Fritz war Mitgründer der Polymer Processing Society und mehrere Jahre deren Präsident. Während dieser Zeit war er zudem Herausgeber der Fachzeitschrift International Polymer Processing. Darüber hinaus war er Mitglied im Board of Directors der European Scientific Association for Materials Forming.

Besondere Verantwortung übernahm er als Mitglied des Aufsichtsrats der Mannesmann Plastics Machinery in München, als Mitglied des Kuratoriums der Deutschen Institute für Textil- und Faserforschung in Stuttgart, und als Mitglied des wissenschaftlichen Beirates des Polymer Competence Centers in Leoben/Österreich. Professor Fritz war zusätzlich Gutachter in vielen Gremien, bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft und in renommierten internationalen Fachzeitschriften. Die Ehrendoktorwürde erhielt er 2010 von der Montanuniversität Leoben.

Professor Fritz diente seiner Universität auch in Aufgaben der akademischen Selbstverwaltung: Er war zeitweise Dekan und viele Jahre lang Prüfungsausschuss-Vorsitzender der Verfahrenstechnik.

Während seines Wirkens an der Universität betreute Prof. Fritz über 50 Doktorarbeiten.

Weitere News im plasticker