02/10/2013

www.plasticker.de

IKT: Leichtbau und Biokunststoffe im Fokus

Das Institut für Kunststofftechnik (IKT) der Universität Stuttgart stellt dieses Jahr zum ersten Mal auf der K-Messe aus, und zwar auf auf dem Science Campus.

Der Einsatz von Leichtbaumaterialien erfordert eine zerstörungsfreie und sichere Prüfung bereits während der Produktion, aber auch im Gebrauch. Die zerstörungsfreie Prüfung ist heute aus der Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung von Faserkunststoffverbunden nicht mehr wegzudenken. Auf dem Stand wird das IKT die Thermographie als zerstörungsfreie Prüfmethode im Bereich "Leichtbau" anhand von verschiedenen Bauteilen demonstrieren.

Um der Gesellschaft weiterhin die Vorteile von Kunststoffen bieten zu können, auch wenn die kostengünstige fossile Rohstoffbasis knapper und knapper wird, ist der Einsatz nachwachsender Rohstoffe unabdingbar. Biokunststoffe entstehen durch geschickte Kombination von verschiedenen Biopolymeren und Zusatzstoffen mittels Doppelschneckenextruder. Die Besonderheiten dieser Compoundierung werden am Stand anhand eines Minicompounders mit offener Verfahrenszone erklärt.

Weitere Informationen: www.ikt.uni-stuttgart.de, www.uni-stuttgart.de

K 2013, 16.-23.10.2013, Düsseldorf, Halle 7, Stand B01

Weitere News im plasticker