08.02.2010

www.plasticker.de

IKV: 25. Int.-Kolloquium steht unter dem Motto "Perspektive Kunststofftechnik"

60 Jahre IKV, 25 Kolloquien: das Jubiläumskolloquium des IKV findet vom 3. bis 4. März 2010 im Aachener Eurogress statt. Zu diesem traditionsreichen Branchentreff lädt das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) Fachleute der Kunststoffbranche aus aller Welt nach Aachen ein.

Das Motto 2010 heißt "Perspektive Kunststofftechnik". Gastgeber Professor Walter Michaeli und seine wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wollen in mehr als 40 Vorträgen aufzeigen, wieviel Potenzial für Innovationen in den Forschungsthemen des IKV steckt. Was ist State-of-the-Art in der Branche, wo liegen innovative und Erfolg versprechende Betätigungsfelder? Dass sich daraus vielfältige Perspektiven für die Kunststofftechnik ergeben, davon ist Michaeli überzeugt.

Das Forschungsspektrum des IKV umfasst die Bereiche Spritzgießen, Extrusion, Kautschuktechnologie, Formteilauslegung und Werkstofftechnik, Faserverstärkte Kunststoffe und PUR. Ausgewiesene Experten aus der Industrie werden als Moderatoren zu jedem Themenschwerpunkt ein einführendes Statement aus Sicht der Industrie abgeben.

In vier Workshops werden zusätzlich aktuelle übergreifende Themen mit Referenten aus der Industrie diskutiert. Die Workshops behandeln Managementmethoden, die Medizintechnik, Vorteile der Schadensanalyse und die Zukunft des Reifens.

In der begleitenden Fachausstellung präsentieren Aussteller aus der K-Branche und deren Zulieferer und Dienstleister ihre innovativen Produkte, Verfahren und Dienstleistungen. Feste Bestandteile des Programms sind auch die Besichtigung der Technika des IKV sowie die bewährte Abendveranstaltung.

Die Themen des Kolloquiums im Einzelnen: CAE - Erweiterte Simulationsmöglichkeiten für technische Bauteile
CAE - Trends in der virtuellen Bauteilauslegung
Compounds - Eigenschaften gezielt einstellen und nutzen
Elastomerverarbeitung - Prozesse für neue Anwendungen
Extrusion - Anspruchsvolle Produkte sicher herstellen
Folienextrusion - Ressourcen effizient nutzen
Kunststoffoberflächen - Optik, Haptik und Funktionalität
Polyurethan - Optimierte Prozesse für vielseitige Produkte
Prozessketten für FVK in der Großserie
Spritzgießsonderverfahren - Technologien mit außergewöhnlicher Performance
Spritzgießwerkzeugtechnik - Präzision und Effizienz vereinen
Verarbeitung lang- und endlosfaserverstärkter Thermoplaste
Verpacken mit Barriere
Werkstoffgerechte Herstellungsstrategien für PräzisionsbauteileDie Vorträge, Diskussionen und Workshops werden simultan ins Englische übersetzt.

Weitere Informationen: www.ikv-kolloquium.de, www.ikv-aachen.de

25. Int. Kunststofftechnisches Kolloquium, 3.- 4. März 2010, Aachen