10.02.2015

www.plasticker.de

IKV: APC-Talks 2015 thematisieren "Alterung von Kunststoffen"

Die Alterung von Kunststoffen war Thema der APC-Talks 2015, die am 22. Januar vom Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen ausgerichtet wurden. 100 Teilnehmer aus dem In- und Ausland trafen in Aachen zusammen, um verschiedene Aspekte der Alterung und Ermüdung von Kunststoffen zu diskutieren. Vorträge mit Inhalten aus der universitären Forschung und aus der industriellen Entwicklung spannten den weiten Bogen dieser Thematik und zeigten ihre Tragweite.

Wesentlicher Motivator zum Verständnis der Alterungsmechanismen ist die Lebensdauervorhersage. Die Berührungspunkte mit der Alterung von Kunststoffen stellten sich erwartungsgemäß vielfältig dar. Einflussfaktoren wie die Beanspruchung durch Temperatur, Medien und UV-Strahlung zeigen bei verschiedenen Kunststoffen unterschiedliche Wirkung. Die dadurch existierenden individuellen Alterungsmechanismen wurden auf den APC-Talks diskutiert. Thema war auch die Tauglichkeit verschiedener Analysemethoden wie DSC, Fast DSC, NMR oder Ermüdungsprüfungen.

Die Aachen Polymer Chain (APC) ist ein Verbund von Wissenschaftlern und Instituten der RWTH Aachen, die mit ihren Forschungsschwerpunkten den Bereich der Kunststofftechnik und der Polymerwerkstoffe von den Grundlagen bis zur Anwendung abbilden. Die APC-Talks sind ein jährlich veranstaltetes Symposium der Aachen Polymer Chain (APC) mit wechselnden Schwerpunktthemen.

Weitere News im plasticker