05/12/2014

www.plasticker.de

IKV: Achim Grefenstein zum außerplanmäßigen Professor berufen

Dr.-Ing. Achim Grefenstein, seit 1998 Privatdozent an der RWTH Aachen University, wurde zum außerplanmäßigen Professor ernannt. Er erhielt die Urkunde im Rahmen der Folienfachtagung des Instituts für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen im November in Aachen. Die Ernennung wurde überbracht vom Dekan der Fakultät für Maschinenwesen, Prof. Dr.-Ing. Robert Schmitt, Professor für Fertigungsmesstechnik und Qualitätsmanagement am Werkzeugmaschinenlabor (WZL).

Grefenstein promovierte 1994 bei Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. Walter Michaeli und habilitierte 1998 im Fach "Reaktive Extrusion und Kunststoffaufbereitung". Seitdem engagiert sich Grefenstein in der Lehre der RWTH Aachen. Neben seiner beruflichen Tätigkeit in der Industrie hält er die Vorlesung "Kunststoffaufbereitungstechnik" am Lehrstuhl für Kunststoffverarbeitung der RWTH.

Grefenstein bereichert seine Lehrtätigkeit mit den Erfahrungen aus seinen beruflichen Stationen in der Industrie. Er war über sieben Jahre bei der BASF SE als Projektteamleiter Anwendungstechnik/Marketing tätig. Es folgten mehr als neun Jahre bei der RKW SE als Director Corporate R&D. Seit 2013 ist er als Leiter für F&E bei Constantia Flexibles tätig.

Das IKV gratuliert Grefenstein herzlich zur Professur und dankt ihm für sein besonderes Engagement in der Lehre für die Studierenden des IKV. Man freue sich auf viele weitere Vorlesungen von ihm in der Zukunft, betonte Professor Christian Hopmann, Institutsleiter des IKV, bei der Übergabe der Urkunde.

Weitere News im plasticker