08.02.2013

www.plasticker.de

IKV: Fachtagung - "Reaktive TP und PUR zu FVK-Serienfertigung"

17.-18. April 2013, Aachen

Das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen lädt zur Fachtagung "Reaktive Thermoplaste und Polyurethane - Innovative Matrixmaterialien für die FVK-Serienfertigung" am 17. und 18. April 2013 nach Aachen ein. Experten aus Industrie und Forschung wollen in anschaulicher Weise aktuelles Know-how zum Thema vermitteln. Tagungsleiter und Moderator der Veranstaltung ist Dr.-Ing. Ingo Kleba, Geschäftsführer der Rühl Puromer GmbH, einem namhaften Rohstoffhersteller von Polyurethanen.

Die wirtschaftliche Fertigung von Bauteilen aus faserverstärkten Kunststoffen (FVK oder kurz Composites) insbesondere in großen Stückzahlen stellt nach wie vor eine Herausforderung dar. Um dieser angemessen zu begegnen, treten auch innovative Matrixmaterialien wie reaktive Thermoplaste und Polyurethane zunehmend in den Fokus der Branche. Dabei sind neben der Weiterentwicklung der Materialien auch angepasste Prozess- und Anlagentechniken notwendig, um die Potenziale dieser Matrixmaterialien zu nutzen.

Die Veranstaltung richtet sich an Ingenieure und technische Führungskräfte aus Entwicklung, Design, Formteil- und Werkzeugkonstruktion, Kunststoffverarbeitung, Produktionstechnik, Prozessoptimierung und Qualitätssicherung. Die Fachvorträge aus Forschung und Wirtschaft stellen aktuelle Entwicklungen entlang der gesamten Produktentstehungskette vor.

Die Referenten aus den Unternehmen Audi, BMW, Brüggemann, Engel, Evonik Industries, Frimo Group, KraussMaffei Technologies und Rühl Puromer berichten über ihre Erfahrungen aus dem Praxisalltag. Zusammen mit Wissenschaftlern aus dem IKV präsentieren sie moderne Strategien zur Fertigung von Composites mit reaktiven Thermoplasten und Polyurethanen. Schwerpunkte bilden dabei die besonderen Anforderungen bei der Materialverarbeitung und Prozessentwicklung.