20.07.2012

www.plasticker.de

IKV: Fachtagung Kunststoffschäume - Neue Prozesse für Spritzgießen und Extrusion

20. und 21. September 2012, Aachen

Das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen lädt zur Fachtagung "Kunststoffschäume - Neue Prozesse für Spritzgießen und Extrusion" am 20. und 21. September 2012 nach Aachen ein. Von der Theorie zur praktischen Anwendung wollen Experten aus Industrie und Forschung in anschaulicher Weise aktuelles Know-how zum Thema vermitteln.

Sonderverfahren wie das Thermoplast-Schaumspritzgießen und die Schaumextrusion finden zunehmend Anwendung in der Industrie. Die Vorteile dieser Verfahren sind in erster Linie die Gewichtsreduktion und die daraus resultierende Materialersparnis. Im Bereich des Spritzgießens sind darüber hinaus die Vermeidung von Einfallstellen, eine geringere Verzugsneigung der Bauteile nach dem Entformen sowie eine mögliche Zykluszeitreduktion weitere Vorteile. In der Automobilindustrie, insbesondere im Zuge der Elektromobilität, spielt das Thema Leichtbau eine entscheidende Rolle. Auch im Bauwesen werden durch die anstehende Energieeinsparverordnung immer höhere Anforderungen an den Energieverbrauch von Gebäuden gestellt. Hier gewinnen, z. B. bei der Herstellung von Dämmmaterial, Sonderverfahren wie das Schaumspritzgießen oder die Schaumextrusion an Bedeutung. Auch neueste Entwicklungen und Trends der Kunststoffschäume in der Verpackungsindustrie sind Themen der Tagung.

Die IKV-Fachtagung "Kunststoffschäume - Neue Prozesse für Spritzgießen und Extrusion" richtet sich an Maschinen- und Anlagenhersteller, Kunststoffverarbeiter und Werkzeugbauer. Fachvorträge aus der industriellen Praxis und über aktuelle Forschungsaktivitäten am IKV geben Einblicke in das Potenzial der Kunststoffschäume. Welche Anforderungen sich an die Anlagentechnik, die Material- und Treibmittelauswahl sowie an die Formteilgestaltung und Prozessführung ergeben, sind Inhalte der Tagung. Das Vortragsprogramm wird mit der Besichtigung themenbezogener Versuchsstände im IKV-Spritzgieß- und Extrusionstechnikum abgerundet.

Neben weiteren berichten Referenten vom Ford Forschungszentrum Aachen, von Lanxess Deutschland, SABIC Innovative Plastics, SimpaTec Simulation & Technology, Trexel und Wittmann Battenfeld aus ihrer industriellen Praxis. Referenten des IKV tragen den Stand der Forschung auf dem Gebiet der Kunststoffschäume bei.

Programm und Anmeldung:
Dipl.-Wirt.-Ing. Daniel Sander
Telefon: +49 241 80-93826
sander@ikv.rwth-aachen.de