05.11.2013

www.plasticker.de

IKV: Industrie-Fachtagung - "Gepulste Hochleistungsplasmen zur Synthese nanostrukturierter Funktionsschichten"

27. November 2013, Aachen

Am 27. November 2013 lädt das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen zur Fachtagung "Gepulste Hochleistungsplasmen zur Synthese nanostrukturierter Funktionsschichten" nach Aachen ein.

Plasmatechniken verleihen Werkstoffoberflächen bessere und neue Eigenschaften. Mithilfe von Plasmen lassen sich z.B. Standzeiten von Werkzeugen verbessern oder neue Anwendungen für Werkstoffe erschließen. Plasmatechnologien sind deshalb bereits im industriellen Einsatz, auch ohne dass die Mechanismen der Plasmaerzeugung und des Schichtwachstums im Detail verstanden sind. Gerade darin liegt aber ein großes Potenzial bei der Beschichtung von Kunststoffen und Metallen. Dieses große Potenzial setzt ein besseres Verständnis der elementaren Vorgänge der Plasmatechnologie voraus. Dieses Potenzial erforschen die Ruhr-Universität Bochum, die RWTH Aachen und die Universität Paderborn gemeinsam im Sonderforschungsbereich (SFB) SFB-TR 87. Die SFB-Mitglieder konzentrieren sich auf die Themenfelder PVD-Beschichtung metallischer Komponenten für die Kunststoffverarbeitung, die PE-CVD-Beschichtung von Kunststoffprodukten mit dehnbaren Barriereschichten und die Beschreibung theoretischer und experimenteller Grundlagen von Hochleistungsplasmen.

Diese Industrie-Fachtagung des SFB TR87 am IKV möchte einen Beitrag dazu leisten, erste Erkenntnisse aus der gemeinsamen Arbeit zu präsentieren. Experten aus Industrie und Forschung diskutieren dafür mit den Teilnehmern aktuelle Plasma- und Oberflächenthemen. Die Redner orientieren sich thematisch am Sonderforschungsbereich.

Organisation/Anmeldung/Kontakt:
M.Sc. Dennis Kirchheim
Tel. +49 (0) 241 80-28361
kirchheim@ikv.rwth-aachen.de

Weitere Informationen: www.ikv-aachen.de/plasma

Weitere News im plasticker